top of page

Rückblick Megamarsch Dresden 2024 presented by Columbia


Megamarsch Dresden - Rückblick

Unsere Reise zum Megamarsch in Dresden begann zwei Wochen nach unserem ersten großen Event auf Mallorca. Für meinen Kollegen Yannick und mich startete das Abenteuer bereits am Donnerstag, dem 7. März, mit einer siebenstündigen Fahrt von Mönchengladbach nach Dresden. Unser Gepäck bestand unter anderem aus zwei Elektrofahrrädern, mit denen wir vor Ort die Route für das Event markieren wollten. 


Am Freitag ging es für uns dann auch direkt auf die Strecke, um diese für Euch zu markieren. Eine Aufgabe, die uns etwa neun Stunden lang beschäftigte. 


In diesem Jahr fand der Megamarsch bereits zum 7. Mal in Dresden statt. Start und Ziel waren wieder an der Rollschnelllaufbahn am Sportpark Ostra. Die 50 Kilometer lange Strecke startete mit einer Überquerung der Elbe von der Marienbrücke aus mit einer atemberaubenden Aussicht auf die malerische Altstadt Dresdens. Weiter führte der Weg durch die lebendige Neustadt, bis der Alaunpark erreicht wurde. Anschließend ging die Route vorbei an der historischen Garnisonkirche und später durch ein Waldgebiete rund um den Albertpark. 


Auf der zweiten Hälfte der Strecke warteten Highlights wie das Schloss Albrechtsberg und das Lingnerschloss. Diese Passage entlang der Elbe, mit ihrer atemberaubenden Kulisse, verleiht der Wanderung eine einzigartige Note.


Zieleinlauf Megamarsch Dresden 2024

Nachdem wir die Strecke für Euch markiert hatten, trafen wir auf das restliche Team, das am Freitag bereits den Startbereich für Euch aufgebaut hat. Gemeinsam stärkten wir uns an dem Abend mit dem Besuch in einer Pizzeria, bevor wir den Abend mit einem Spaziergang durch die Dresdner Innenstadt ausklingen ließen. 


Am Samstag habe ich zusammen mit meinem Kollegen Moritz und der tatkräftigen Unterstützung von unseren engagierten Helfern die 2. Verpflegungsstationen für Euch aufgebaut. Dabei blieben auch wir nicht verschont von dem wechselhaften Wetter. Ein ständiger Kampf gegen die Launen der Natur begleitete unseren Tag - aber Eure strahlenden Gesichter, Eure Motivation und Begeisterung haben alles wieder wett gemacht! 


Nachdem auch unsere Schlussläufer die 2. Verpflegungsstation erreichten, begannen wir mit dem Abbau unserer Station. 


Insgesamt schafften es 2509 von 2719 Teilnehmern ins Ziel, was eine überragende Finisher Quote von 92,3 Prozent ausmacht. Wir sagen Danke an alle Teilnehmer und Helfer, die beim Megamarsch Dresden dabei waren! Wir hoffen, Ihr konntet einzigartige Erinnerungen und ganz viele tolle Gespräche mitnehmen. Vielleicht habt Ihr sogar neue Wanderbuddies gefunden! 


Wir würden uns sehr freuen, Euch bald wieder bei einem Megamarsch begrüßen zu dürfen. 


Sportliche Grüße


Lucas von Deinem Team Megamarsch





Comentarios


bottom of page