top of page

Wandern bei Regen

Der Himmel ist grau und wolkenbehangen. Die ersten Tropfen fallen schon auf den Boden. Das perfekte Wetter für einen entspannten Tag drinnen oder die Chance nutzen, die ganze Natur für sich alleine zu haben? Gründe für das Wandern bei Regen und die richtige Vorbereitung könnt Ihr im folgenden Artikel finden.


Warum sollte ich bei Regen wandern?

Durch den Regen herrscht in den Bergen und Wäldern eine einmalige mystische Stimmung. Die Geräusche des Regens haben eine entspannende und beruhigende Wirkung. Wenn es regnet, gehen kaum Menschen aus dem Haus, somit hast Du den Wald fast für Dich alleine. Eine Regenwanderung hilft, sich selbst zu finden und die Umwelt besser wahrzunehmen. So eine Wanderung bringt natürlich auch immer ein gewisses Abenteuer mit sich, am Ende des Tages kannst Du stolz auf Dich sein, dass Du den Tag aktiv genutzt hast. Sich im Regen draußen aufzuhalten, bringt auch Vorteile für den Körper mit sich. Du härtest Dich selbst ab und wirst feststellen, Regentage sind gar nicht so schlimm. Deine Lunge wird es Dir danken, wer liebt denn keine frische Regenluft? Dein Immunsystem wird gestärkt und Deine Durchblutung verbessert sich. Mit etwas Glück hast Du sogar die Chance, dass die Sonne sich später blicken lässt und Du einen Regenbogen sehen kannst.


Die richtige Ausrüstung

Die richtige Ausrüstung ist von besonders wichtiger Rolle an Regentagen, schließlich willst Du nicht komplett durchnässt wieder zu Hause ankommen. Deshalb solltest Du nicht auf eine gute Regenjacke und eine Regenhose verzichten. Auch die Kleidung unter der Schutzkleidung sollte richtig gewählt sein, hier sind atmungsaktive Materialien ideal. Diese können dazu beitragen, Schweißausbrüche zu vermeiden. Das Schuhwerk sollte nicht nur wasserfest sein, sondern auch die Rutschgefahr vermindern. Denn bei Regen können Wald- und Feldwege schnell matschig und somit auch rutschig werden. Wanderstöcke sind ebenfalls hilfreich, um das Rutschen zu verringern und die Kniegelenke zu schonen. Bei starkem Regen können auch Gamaschen über die Schuhe und die Hose gezogen werden, um diese vor der Nässe zu schützen. Für den Rucksack sollte man eine Regenhülle mitnehmen, damit der Inhalt nicht nass wird. Für den Fall, dass die Regenkleidung doch nicht hält, was sie verspricht, solltest Du immer Ersatzkleidung im Rucksack dabei haben.


Routenwahl und Wetterveränderungen

Vor dem Beginn einer jeden Wanderung sollte das Wetter geprüft werden. Auch während der Wanderung kann man zwischendurch einen Blick aufs Regenradar werfen, vielleicht hat man ja Glück und sieht später einen Regenbogen. Bei regnerischem Wetter sollte immer auf alte, bekannte Touren zurückgegriffen werden, aber keine Sorge, es gibt trotzdem genügend zu entdecken. Selbst bekannte Wege können unter unterschiedlichen Wetterbedingungen fremd vorkommen. Es ist immer hilfreich, Routenplaner und Kartenmaterialien bereitzuhaben. Starke Steigungen und Abfälle sollten auf jeden Fall vermieden werden. Die Entfernung zur Zivilisation sollte nicht allzu groß ausfallen, falls es anfangen sollte zu gewittern. Generell solltest Du immer auf Dein Bauchgefühl hören, wenn die Wetterbedingungen sich verschlechtern, solltest Du umkehren und die Wanderung ein anderes Mal fortsetzen. Eine Hütte zum Einkehren ist immer ein gutes Ziel, um sich während der Wanderung aufzuwärmen, zu stärken oder einen starken Regenschauer abzuwarten.


Mentale Einstellung

Positiv denken und sich auf neue Erfahrungen einlassen. Nur so kann das Erlebnis gut in Erinnerung bleiben. Wichtig ist es auch, sich vorher Ziele zu setzen, wie die Natur von einer anderen Seite wahrzunehmen, sich selbst zu überwinden, etwas Gutes für sein Immunsystem zu tun und die Durchblutung zu fördern. Nach einer solchen Wanderung darf eine Belohnung natürlich nicht fehlen. Eine heiße Dusche, ein gutes Buch, ein leckeres Essen, ein gemütlicher Filmabend oder alles zusammen ist genau das Richtige.


Auch wenn das Wandern im Regen eine große Herausforderung sein kann, bringt es auch viele Vorteile mit sich. Kannst Du Dir vorstellen, im Regen wandern zu gehen? Oder bist Du schon mal im Regen wandern gegangen und was waren Deine Erfahrungen?


Sportliche Grüße

Judith von Deinem Team Megamarsch







Comments


bottom of page