top of page

Rückblick: Megamarsch Ostsee 2024 presented by Columbia

Am 20.04.2024 war es endlich wieder soweit: Der zweite Megamarsch Ostsee presented by Columbia hat stattgefunden. Wie Ihr vielleicht bereits wisst, führt der Megamarsch die Teilnehmer entgegengesetzt zueinander - einige starten in Grömitz und wandern nach Scharbeutz, während die anderen den umgekehrten Weg nehmen. Dieses einzigartige Konzept ermöglicht es den Teilnehmern, sich während des Megamarschs zu begegnen und schafft so eine besondere Verbundenheit entlang der Strecke. Da wir dieses Konzept nur an der Ostsee anbieten, ist es nicht nur etwas ganz Besonderes für unsere Teilnehmer, sondern auch für das gesamte Team.



Aus diesem Grund reiste unser Team bereits am Donnerstag an die Ostseeküste und baute am Freitag einige der Stationen auf. Trotz des regnerischen Wetters, gaben wir stets unser Bestes, um mit einem Lächeln im Gesicht ein unvergessliches Event auf die Beine zu stellen.


Für mich persönlich war dieses Event besonders bedeutend, da es im vergangenen Jahr das erste war, bei dem ich dabei sein durfte. In diesem Jahr kam auch wieder etwas ganz Neues auf mich zu: Ich durfte zum ersten Mal das Mediateam übernehmen. Auf diese Aufgabe war ich im Vorhinein sehr gespannt und habe mich darauf lange gefreut. Das Mediateam ist für die Erstellung von Inhalten für unsere Social-Media-Kanäle zuständig, um allen einen Einblick in das Event zu ermöglichen. Zusätzlich werden Videos gedreht, die im Nachgang dann zu unserem Aftermovie zusammengeschnitten werden. 


Mein Einsatz begann am Start in Scharbeutz, wo trotz des Regens und der Kälte eine heitere Stimmung herrschte. Alle Teilnehmer waren glücklich und voller Vorfreude, endlich starten zu dürfen. Danach bin ich entlang der Strecke in Richtung Grömitz gefahren und habe in hochmotivierte Gesichter der Teilnehmer blicken können. Auf meinem Weg lag zudem die VPS 2/3, welche nahe des Hafens lag. 



Nach einer kurzen Pause im Hotel fuhr ich weiter zum Aussichtspunkt Grömitz, wo sich die Teilnehmer, die in Scharbeutz gestartet sind, bereits bei Kilometer 32 befanden. Von dort aus bot sich ein weiter Blick über den gesamten Yachthafen und man konnte das Ziel in der Ferne erahnen. Bei diesem Aussichtspunkt war ein großer aufgestellter Bilderrahmen, den einige Teilnehmer nutzten, um kurz ein Erinnerungsfoto zu schießen. 


Auf dem Weg zum Ziel in Grömitz führte mich mein Weg noch einmal entlang der Strandpromenade zur Seebrücke. Als ich im Ziel ankam, herrschte eine freudige Stimmung, verstärkt durch das sonnige Wetter, das eine ganz besondere Atmosphäre schuf. Die strahlenden und erleichterten Gesichter der Teilnehmer, endlich im Ziel angekommen zu sein, waren mein persönliches Highlight. 



Besonders spannend für mich am Mediateam war es, so viele verschiedene Perspektiven eines Events mitzubekommen. Normalerweise wird man innerhalb eines Events nur an einer oder maximal zwei Stationen eingesetzt. Es war interessant zu sehen, wie sich die Stimmung im Laufe des Events änderte - egal ob am Start, an den Verpflegungsstationen, entlang der Strecke oder im Ziel, jeder Teil hatte seine eigene, individuelle Atmosphäre.  


Insgesamt war das Event ein voller Erfolg. Von den 4.361 Teilnehmern haben es 4.133 ins Ziel geschafft. Wir gratulieren jedem einzelnen, der diese Herausforderung gemeistert hat und danken allen Teilnehmern für ihre Begeisterung und ihren Einsatz. Wir hoffen, dass Ihr genauso viel Spaß hattet wie wir und freuen uns bereits auf den nächsten Megamarsch!


Vergesst nicht uns auf unseren Social-Media-Kanälen zu folgen, um die besten Momente des Megamarschs zu erleben und Euch für kommende Events inspirieren zu lassen! 


Hoffentlich sehen wir uns beim nächsten Megamarsch!


Sportliche Grüße 

Michelle von Deinem Team Megamarsch


Comments


bottom of page