Leben, reisen und die Welt entdecken im Van


Zuhause sein, egal wo? Das klingt doch mega, oder nicht? Wohlfühlen, mit allem was man braucht, und dazu nicht ortsgebunden sein? Das ist bei einem mobilen Leben sehr wohl möglich. Ob Van, Wohnmobil oder ein Rolling Tiny House, der Trend nach einem Leben auf Tour gepaart mit dem Komfort der eigenen Wohnung wächst ständig.


#Homeiswhereyouparkit. Aber was hat es damit auf sich? Hier geht es um Leute, die sich entscheiden, ihre essentiellsten Dinge einzupacken und ihr Leben mobil in ein Fahrzeug zu verlegen. In den meisten Fällen geschieht das in einem umgebauten Van, der ein Bett, eine Fläche zum Kochen und im besten Fall eine Toilette und Dusche hat. Anderenfalls (nicht so oft der Fall) gibt es noch die Möglichkeit, dieses Leben in einem Wohnmobil oder in einem Rolling Tiny House zu führen. Das Rolling Tiny House, welches, wie der Name schon sagt, ein kleines Haus auf Rädern ist, ist jedoch nicht so flexibel wie ein wirkliches Fahrzeug.


Viele bauen ihren Transporter auch eigen- verantwortlich in ein bewohnbares Fahrzeug um. Die Hobby-Bauer müssen in dem Fall jedoch sehr viele Regeln und technische Voraussetzungen beachten, damit das Zuhause auf Rädern die Zulassung als Wohnmobil erfüllt. Die Mindestausstattung, welche fest verbaut sein muss, beinhaltet laut Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung einen Tisch, Sitzgelegenheiten, Schlafgelegenheiten, Einrichtungen zur Unter- bringung des Gepäcks und anderer loser Gegenstände und eine Kochmöglichkeit. Der Wagen wird dann als Fahrzeug mit sogenannter Wechselnutzung betitelt. Um einen angenehmen Lebensraum zu schaffen, müssen Dinge wie die Abrundung oder Gummierung scharfkantiger Ecken sowie die richtige Isolierung für die verschiedenen Wetterverhältnisse bedacht und angepasst werden. Dieses Projekt kann eine Weile dauern und zieht so einige Kosten mit sich, jedoch hat man am Ende aus eigener Hand das Mittel erschaffen, wovon man wahrscheinlich seit langem träumt.



Das Leben im Van oder Wohnmobil bietet eine kom- fortable Alternative zum Backpacking mit Zelt und macht Langzeitreisen um einiges einfacher. Kochen, schlafen und der Gang zur Toilette und Dusche ist kein Problem mehr. Dieses Leben bietet sehr viele Freiheiten und die Möglichkeit, Orte zu entdecken, die man sonst nie sehen würde. Jedoch sind auch andere wichtige Aspekte zu beachten. Zum Beispiel die richtige Versicherung abgeschlossen und Vollmachten ausgesprochen zu haben. Außerdem musst Du Dir sicher sein, eine Einkommensquelle oder vorher ausreichend Geld angespart zu haben. Und Du musst Dir bewusst sein, dass sich Deine Routine und Dein Alltag drastisch ändern werden.


Außerdem musst Du bedenken, dass Du entweder alleine oder mit Deinem Reisepartner für eine gewisse Zeit auf engstem Raum sein wirst. Gleichzeitig kannst Du Dir aber auch sicher sein, dass Du Deine Freunde wiedersehen und bis dahin auf Deiner Reise viele neue Leute kennenlernen wirst. Du wirst neue Orte sehen und neue Lieblingsbars entdecken. Du wirst eine tolle Zeit erleben, die Dich und Deinen Reisepartner näher aneinander schweißen wird. Du musst Dir nur im Klaren darüber sein, was dieses Leben, ob temporär oder nicht, mit sich bringt.


Im Endeffekt sollte jeder genau wissen, ob er für dieses aufregende und abenteuerliche Leben geschaffen ist, denn es bietet atemberaubende Höhen und herausfordernde Tiefen. Jeder muss selber entscheiden, bis zu welchem Grad er dieses Leben leben kann und möchte. Ob ein paar Wochen, Monate oder auf unbestimmte Zeit- spannend und einzigartig wird es sicherlich.



Sportliche Grüße

Cristina von Deinem Team Megamarsch