top of page

Columbia Konos TRS: Made for Megamarsch

Der Schuh mit den optimalen Features für eine Weitwanderung


Zu den wichtigsten Equipment-Gegenständen für die Megamarsch-Events gehören die Schuhe. Nur: welche? Es gibt unendlich viele Modelle auf dem Markt. Aber nur eines davon wurde speziell für die Langstrecke, große Abenteuer und Events wie den Megamarsch entwickelt: der Konos TRS mit der neuen Omni-Max Technologie von Columbia. Was ihn so besonders macht, lest ihr im Blog-Artikel.   


Der neue Columbia Konos TRS Schuh.


So weit wandern wie noch nie zuvor: vor dieser Herausforderung stehen die meisten Teilnehmer*innen bei einem Megamarsch. Dementsprechend schwierig ist es in der Vorbereitung, Schuhe zu finden, mit denen man die Langdistanz (halbwegs) schmerzfrei übersteht. Das Beste aus den Welten Komfort, Vortrieb, Schutz und natürlich auch Style sollte das optimale Modell mitbringen. Columbia hat unter anderem mit den Erfahrungswerten aus der Partnerschaft mit Megamarsch einen Schuh entwickelt, der mit seinen Features genau auf die Anforderungen einer Weitwanderung abgestimmt ist: den Konos TRS. Die Megamarsch-Community durfte den Schuh bereits im vergangenen Winter testen und hat das erste Produkt-Feedback gesammelt.


Vielseitig wie ein Tannenzapfen

Asphalt, Schotter, Wurzeln, Wiesen: bei einem Megamarsch ist man so ziemlich auf jedem möglichen Untergrund unterwegs. Der Schuh und insbesondere die Sohle muss einen riesigen Spagat schaffen, der eine angenehme Dämpfung mit einer hohen Stabilität und einer zuverlässigen Traktion verbindet. Beim Konos wird das modulare System Omni-Max eingesetzt, bei dem genau diese drei Features im Vordergrund stehen. Sein Aufbau ist von einem Tannenzapfen inspiriert. Sogenannte Flexkerben, die den Zapfenschuppen gleichen, sorgen für ein Plus an Flexibilität. Die großflächigen Deflection Domes maximieren die Stabilität und fangen Stöße ab. Durch die Dämpfung soll die Ermüdung der Fußmuskulatur hinausgezögert werden. Damit ist die Sohle prädestiniert für das wechselhafte Gelände bei einem Megamarsch – das finden auch die Testpersonen aus der Megamarsch-Community, die den Schuh bereits im Einsatz hatten: „die Schuhe haben eine angenehme Dämpfung, ähnlich wie die eines Laufschuhs. Ich kann mir gut vorstellen damit 50 oder 100 Kilometer zu gehen.“ 


Vielseitige Dämpfung, verbesserte Traktion, Energie ohne Ende, Verbesserte Stabilität mit dem neuen Columbia Konos TRS


„Ich hatte dieses Wochenende die tollen neuen Schuhe von Columbia an. Nicht zum Wandern, sondern bei meinem Job als Mitglied vom Orga Team. Ich habe die Schuhe das gesamte Wochenende getragen, Ersatzschuhe hatte ich nicht dabei. Das Wetter war unterirdisch: Regen und Schnee, durchgängig. Die Pfützen an unserer Verpflegungsstelle sind immer größer geworden und dann kam der nasse Schnee. Aber ich hatte zu keinem Zeitpunkt kalte oder nasse Füße. Diese Schuhe sind einfach die Besten, die ich je hatte!“


Mit vollem Grip voraus

Dass der Konos auf jedem Untergrund Halt bietet, garantiert die AdaptTraxTM Außensohle. Eine spezielle Gummimischung und ein strategisch angeordnetes Sohlenprofil sorgen für optimalen Grip – selbst auf sehr rutschigem, nassen Untergrund. In Verbindung mit dem NavicFit System™, das den Mittelfuß umschließt und ihm zusätzliche Unterstützung bietet, ist man immer sicher und schnell unterwegs – selbst im Winter, sagen die Megamarsch-Tester*innen: „Die Sohle ist super rutschfest und hat ein Profil, das für alle Bodengegebenheiten, einschließlich Schnee und Eis geeignet ist.“ 



Sohle des neuen Columbia Konos TRS


„Seit dem ersten Anprobieren bin ich begeistert vom Konos TRS OutDry. Der Schuh ist super bequem, sieht toll aus und bietet auch auf längeren Distanzen bis zu 100 Kilometern einen sicheren Halt und ein komfortables Geh-Gefühl.“


Trocken: von innen und außen

Nicht nur das Terrain, sondern auch das Wetter kann bei einem Megamarsch für Abwechslung sorgen. Heikel für die Füße wird es bei Regen. Nässe weicht die Haut auf, wodurch sich leicht Blasen bilden können. Columbia bietet deshalb auch eine OutDry-Variante des Konos an. OutDry ist eine spezielle Technologie im Obermaterial des Schuhs. Sie besteht aus einer wasserdichten Außenseite und einer atmungsaktiven, weichen Innenseite. Beide Elemente sind miteinander verklebt. Das Ergebnis: eine Membran, die keine Nässe nach innen lässt. Gleichzeitig können aber Schweiß und Wärme nach außen entweichen. Die Füße bleiben trocken. Immer und überall. Das bestätigen auch die Megamarsch-Testpersonen: „Selbst bei kalten Temperaturen sind die Füße immer schön warm und trocken geblieben.“ Das Konzept überzeugt: „Ich bin extrem begeistert. Abgesehen von ein wenig Schnee, den ich mir beim Gehen von oben reingeschaufelt habe, sind meine Füße nicht nur trocken, sondern auch warm geblieben. Die Schuhe eignen sich meiner Meinung nach perfekt für lange Märsche.“ Ob man den Schuh beim Wandern, beim Sport oder im Alltag trägt – Columbia reiht den Konos TRS in die Fast Hiking Kategorie ein. Er ist schnell, vielseitig, bequem und hat einen modernen Style, der flexibel einsetzbar ist. Man kann den Schuh also rund um die Uhr tragen – perfekt für einen Megamarsch.


Erfahre hier noch mehr über den Konos TRS von Columbia



Mit dem neuen Schuh Konos TRS von Columbia draußen unterwegs


3 Comments


Welcher Schuh ist denn bei 40 Grad zu empfehlen, damit sich die Feuchtigkeit nicht im Schuh sammelt?

Like

Und wo ist der Rabattcode für uns Megamarschler? :-)

Like
Replying to

Ihr erhaltet zusammen mit dem Booklet einen Columbia-Rabatt-Gutschein. 💪

Like
bottom of page