· 

Wandern in Deutschland

Wandern ist eine der einfachsten und sowieso besten Freizeitbeschäftigungen überhaupt! Hättet Ihr gedacht, dass du innerhalb Deutschlands die unterschiedlichsten Naturlandschaften entdecken und erleben kannst? In Deutschland gibt es so manchen wunderschönen Ort, der dir schlichtweg den Atem rauben wird.

Wunderbare Naturpanoramen mit faszinierenden Gebirgen findest du in Nord-, Ost-, Süd- und Westdeutschland. Manchmal musst du dich sogar gar nicht großartig anstrengen, um beim Wandern traumhafte Aussichten genießen zu können! Hier kommen drei verschiedene Vorschläge für Eure nächstes Wandertour.

Karwendel: Gebirgsluft und Panorama wie in Kanada

Außergewöhnliche Flora und Fauna, die mehr an eine Region am Mittelmeer erinnert – dafür ist die Gegend am Kranzberg in Mittenwald in Bayern bekannt. Über die rund 4-stündige und ca. 13 Kilometer lange Wanderung gelangt Ihr auf den 1.391 Meter hohen Gipfel des Kranzbergs und genießt von hier oben ein herrliches Panorama.

Euer Weg führt durch den Wald, an kleinen Almen und Kapellen vorbei und einen steilen Berg hinauf. Während Ihr unterhalb eines Sessellifts entlangwandert und an Wiesen und kleineren Waldabschnitten vorbeigeht, könnt Ihr einige schöne Ausblicke auf die umliegende Berglandschaft erhaschen. Habt Ihr die Bergstation des Sessellifts erreicht, sind es nur noch ein paar Meter weiter bis zum Gasthaus St. Anton. An dieser Stelle könnt Ihr bereits ein unglaubliches Panorama genießen und auf das Wettersteingebirge blicken.

Kranzberg-Panoramrunde mit traumhaften Aussichten

Wenn Ihr den kurzen, aber ziemlich steilen Anstieg hinauf wandert, erwartet Euch das Kranzberghaus, wo Ihr Euch eine wohlverdiente Stärkung gönnen könnt, bevor es weitergeht zum Gipfel des Kranzbergs. Dort oben habt Ihr eine Panoramaaussicht, die Ihr auf übergroßen Holzliegestühlen in Ruhe genießen könnt. Von hier oben könnt Ihr das Wettersteingebirge, den Karwendel-Westkam, den Jochberg, die Arnspitzen, die Benediktenwand, den Wank und sogar die Alpspitze überblicken.

Auf Eurem Weg hinunter durchgeht Ihr einen Wald, wandert an Lichtungen vorbei und über kleine Bäche, bis Ihr auf einem Forstweg landet und einen starken Ausblick auf den Ferchensee habt. Der Weg führt Euch weiter zum Ferchensee und weiter bergab zum Lautersee, vorbei an großen Tannen, grünen Wiesen und andernen Bäumen. Kaum zu galuben aber mitten in Deutschland erinnert die Naturumgebung an die nordamerikanische Flora.

Naturverbundenheit im Schwarzwald

Wenn Ihr sehr naturbegeistert seid und die Nähe zur Wildnis und Abgeschiedenheit sucht. Dann solltet Ihr die einmalige Gelegenheit nutzen und Euch auf ein Wander-Abenteuer durch den Schwarzwald im Südwesten Deutschlands begeben, wo Ihr hautnah eine eindrucksvolle Naturumgebung erleben könnt!

 

Im Schwarzwald stehen Euch knapp 24.000 Kilometer ausgeschilderte Wanderwege offen, mit 11.000 km2 ist der Schwarzwald das größte Mittelgebirge Deutschlands. Hier erwarten Euch wilde Schönheiten wie tiefgrüne Wälder, unglaubliche Felsgebilde und Wasserfälle. Im Gebiet des Nationalparks findet Ihr massig ausgeschilderte Wege und auch Erlebnispfade. Auch in der kalten Jahreszeit lohnt sich ein Ausflug in den Schwarzwald: In der kalten Jahreszeit könnt Ihr mal die Stille und weiße Weite erleben und dem Alltagstress entfliehen.

 

Was sind Eure Tipps? Wo geht Ihr am liebsten in Deutschland wandern? 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Sebastian Härtl (Freitag, 11 März 2022 09:18)

    Im Fichtelgebirge gibt es sehr schöne Orte wie den Ochsenkopf, den Nußhardt und die Platte. Wer in dieser Gegend unterwegs ist sollte sich das nicht entgehen lassen.

  • #2

    Astrid Kurmies (Freitag, 11 März 2022 09:24)

    Im Odenwald lässt es sich herrlich wandern. Bestens markierte Wege, immer wieder wunderbare Blicke in die Weite. Es ist für jeden etwas dabei, von sportlich bis Familie mit Kindern.