· 

Fake-Profile bei Facebook erkennen

Social Media

Liebe Megamarscher,

In unserer Facebook Gruppe Megamarsch kaufen & verkaufen (https://www.facebook.com/groups/966907287030887), habt Ihr die Möglichkeit, Eure Tickets an andere Teilnehmer weiterzuverkaufen, wenn Ihr selber nicht am Megamarsch teilnehmen könnt (z.B. auf Grund von einer Verletzung oder einer Terminüberschneidung). Wir haben Euch hier eine Schritt-für-Schritt Anleitung erstellt, wie Ihr Euer Ticket anschließend auf den neuen Teilnehmer umschreiben könnt: https://www.megamarsch.de/mehr/ticket-support/

 

Außerdem könnt Ihr unsere Facebook Gruppe Megamarsch kaufen & verkaufen nutzen, wenn Ihr Tickets von einer anderen Person abkaufen möchtet z.B., weil Ihr für eine bestimmte Startzeit Tickets sucht, die über uns bereits ausverkauft ist. Damit das Event  in einem sicheren Rahmen stattfinden kann, ist die Anzahl an Teilnehmern pro Startzeit nämlich begrenzt. Ist eine Startzeit ausgebucht, könnt Ihr über uns für diese Startzeit keine Tickets mehr erwerben, sondern habt dann die Möglichkeit, Tickets aus zweiter Hand zu kaufen (z.B. über besagte Facebook Gruppe). 

 

Bitte seid allerdings vorsichtig, wenn Ihr Tickets aus zweiter Hand kauft. Sowohl bei Facebook als auch auf anderen Webseiten und Verkaufsplattformen gibt es immer wieder Betrüger, die Geld von Euch verlangen, Euch anschließend aber kein Ticket zusenden. Wir als Veranstalter können nicht dafür garantieren, dass Tickets, die Ihr nicht direkt bei uns kauft, gültig sind und haften nicht für die kriminellen Handlungen der Verkäufer. 

 

Natürlich handelt es sich dabei um Einzelfälle und die meisten, die Ihr Ticket weiterverkaufen, können z.B. auf Grund von Krankheiten nicht am Megamarsch teilnehmen. Trotzdem möchten wir Euch nochmal bitten, vorsichtig zu sein. Wenn Euch beim Ticketkauf etwas komisch vorkommt, meldet Euch gerne vorab bei uns.

Wie kann ich erkennen, ob es sich um ein Fake-Profil handelt?

Betrüger erstellen oft Fake-Profile auf Facebook, die sie für den Betrug nutzen. Wir haben Euch ein paar Tipps zusammengefasst, an denen Ihr ein Fake-Profil erkennen könnt bzw. Hinweise, die Euch stutzig machen sollten: 

Fake Profil

1) Das Profil ist erst vor kurzer Zeit erstellt wurden. 

 

2) Das Profil enthält wenig Inhalt (also z.B. wenig Fotos, wenig Beiträge oder unter den Beiträgen sind so gut wie keine Kommentare von anderen Profilen). Es gibt also wenig Interaktion mit anderen Profilen. 

 

3) Das Profil hat extrem wenige oder extrem viele Freunde. Schaut Euch, wenn möglich, auch die Freundesliste an. Gibt es eher lokale oder globale Freunde? Hat das Profil extrem viele globale Freunde, ist das ebenfalls ein Hinweis darauf, dass es ein Fake Profil sein könnte. 


4) Das Profil ist in sehr vielen Gruppen, die oft nicht wirklich zusammenpassen oder sich alle rund um das Thema verkaufen drehen. 

 

5) Nachrichten des Profils sind unpersönlich formuliert (z.B. ohne Anrede). Außerdem gibt es viele Grammatik- oder Rechtschreibfehler. Eventuell ist die Nachricht sogar auf Englisch verfasst. Ihr könnt außerdem versuchen, die Person anzurufen. Fake-Profile werden in der Regel nicht abnehmen und auch nicht zurückrufen, da sie oftmals kein Deutsch sprechen (auch wenn das Facebook-Profil auf Deutsch erstellt wurde). 

 

6) Schaut Euch das Profilbild näher an. Wenn das Profilbild unscharf oder verpixelt ist oder auf der anderen Seite extrem professionell aussieht (fast schon wie Modell-Fotos), könnte das ebenfalls ein Indiz für ein Fake-Profil sein. 

 

7) Ihr könnt prüfen, ob das Profilbild geklaut ist. Öffnet dafür die normale Google-Suche und wählt in der Suchleiste das Kamerasymbol (rechts) aus. Tragt im entsprechenden Reiter die URL des vermeintlich gefälschten Bildes ein.  Wenn bei der Suche viele unterschiedliche Seiten oder Profile auftauchen, die das Bild nutzen, könnte dieses höchstwahrscheinlich ein Fake-Profi sein.

 

8) Ihr könnt den Namen der Person googeln. Eventuell findet Ihr andere Einträge der Person und könnt so Name, Bild und Wohnort mit dem Facebook-Profil vergleichen. Taucht eine Person gar nicht im Internet auf oder sieht komplett anders aus, als auf dem Profilbild, solltet Ihr vorsichtig sein. 

 

9) Wenn Ihr bereits in den Verhandlungen um den Preis seid, solltet Ihr ebenfalls stutzig werden, sollte die Person auf eine Echtzeit-Überweisung bestehen und sich gegen eine Paypal-Zahlung mit Käuferschutz aussprechen. 

 

10) Seid außerdem vorsichtig, wenn das Profil Euch ein Bild mit einem Personalausweis sendet, das die Echtheit des Profils bestätigen soll. Oftmals sind die Ausweise gestohlen bzw. gefälscht. 

 

 

Diese Tipps bieten leider keine hundertprozentige Sicherheit, helfen Euch aber schon weiter. Wenn einzelne Punkte zutreffen, heißt das aber auch nicht zwangsläufig, dass das Profil ein betrügerisches Profil sein muss. Einige Personen sind z.B. einfach nicht so aktiv bei Facebook und haben dadurch wenige Facebook-Freunde bzw. wenig Interaktion. Nicht jeder hat einen Paypal-Account etc. Je mehr von den oben genannten Punkten auf das Profil zutreffen, umso höher aber ist die Gefahr, dass es sich um ein Fake-Profil handelt. 

 

Am besten hört Ihr auf Euer Bauchgefühl. Solltet Ihr bei einem Profil ein schlechtes Bauchgefühl haben, dann verzichtet lieber auf den Kauf. Entweder findet Ihr jemand anderen, der ebenfalls ein Ticket weiterverkaufen möchte, bei dem Ihr aber ein besseres Gefühl habt, oder Ihr überlegt doch nochmal, ob Ihr nicht eine spätere Startzeit nehmt und das Ticket direkt über unseren Shop kauft. 

Was kann ich tun, wenn ich auf ein Fake-Profil gestoßen bin?

 

1) Wenn Ihr bereits Geld an denjenigen überwiesen habt, sprecht mit Euer Bank und versucht, die Bezahlung rückgängig zu machen. Eure Bank wird Euch am besten sagen können, ob und wie das funktioniert. 

2) Macht Screenshots von der gesamten Kommunikation mit der Person sowie von Euer Überweisung. So könnt Ihr versuchen, Anzeige bei der Polizei zu erstatten.

3) Meldet uns die Person. So haben wir die Möglichkeit, die Person aus unserer Gruppe zu entfernen, sodass sie keine weiteren Verkaufsangebote posten kann. 

4) Meldet die Person bei Facebook, damit Facebook das Profil sperren/ löschen kann

(https://www.facebook.com/business/help/173435393294159?id=867336363714190). 

5) Außerdem könnt Ihr die Person blockieren, sodass sie keinen Kontakt mehr zu Euch aufnehmen kann. 

 

Habt Ihr weitere Tipps, wie Ihr Fake-Profile bei Facebook erkennt? 

 

Sportliche Grüße

 

Euer Team Megamarsch 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0