· 

Fußschmerzen beim Wandern – So kannst Du Schmerzen verhindern

Wir alle kennen es: Wir planen eine lange Wanderung und nach einiger Zeit fangen die Füße an zu brennen und zu schmerzen. Damit Deine Tour nicht zur Tortour wird, haben wir in diesem Blog einige Tipps für Dich, wie Du Fußschmerzen vorbeugen und verhindern kannst.

 

Richtige Schuhe und die passenden Socken

Über die „perfekten Wanderschuhe“ wird viel diskutiert. Viele behaupten sie gefunden zu haben, dabei existieren sie eigentlich gar nicht. Die Antwort auf die Frage, „warum es den perfekten Wanderschuh nicht gibt“, ist recht simpel. Es gibt viele verschiedene Wanderschuhe, viele verschiedene Arten von Füßen und jede Wanderstrecke ist anders. Nur weil Dein Freund einen Schuh hat, der gut zu Ihm passt, heißt das nicht, das auch Du mit diesem Schuh klarkommst. Deshalb ist es unmöglich, den perfekten Wanderschuh zu benennen. 

Dennoch gibt es ein paar Tipps, die Du bei der Auswahl Deines Schuhs anwenden kannst:

 

  • Trage den Schuh vor dem Kauf! Schaue nicht nur, ob der Schuh passt, sondern laufe mit dem Schuh einige Minuten durch den Laden. Wenn es irgendwo drückt oder schmerzt, probierst Du am besten den nächsten Schuh aus.
  • Vergiss Deine Wandersocken beim Kauf nicht! Wenn Du den Schuh anprobierst, trage Deine Wandersocken. Nur so weißt Du, ob der Schuh wirklich passt und Dich erwartet keine böse Überraschung, wenn Du ihn in Kombination mit Deinen Socken zuhause erstmals anziehst.
  • Laufe den Schuh ein! Egal ob im Büro, oder beim Einkaufen – je öfter Du den Schuh vor der Wanderung trägst, desto bequemer wird er sein.

Wenn Dich das Thema Wanderschuhe interessiert, kannst Du auch gerne unseren Blog zum Thema Wanderschuhe lesen. Hier stellen wir verschiedene Schuhtypen vor, vielleicht findest Du ja den Schuh, der zu Dir passt. Zum Blog->

Auch die richtigen Socken sind wichtig für schmerzfreie Füße. Klassische Baumwollsocken kommen Dir hier vielleicht als erstes in den Sinn, diese sollten aber auf keinen Fall die erste Wahl sein. Baumwollsocken sorgen für viel Schweiß, die daraus entstehende Feuchtigkeit weicht Deine Hornhaut auf und ist ein Freifahrtsschein für neue Blasen. Suchst Du noch passende Wandersocken, kannst Du gerne unseren Shop besuchen. Hier findest Du Wandersocken in allen Größen und verschiedenen Farben. Mit unseren Socken sorgst Du also nicht nur für die Gesundheit Deiner Füße, sondern hebst Dich auch optisch von Deinen Begleitern ab. Zum Shop->

 

Die Fußpflege nicht vernachlässigen

Neben der richtigen Ausrüstung, ist auch die richtige Pflege wichtig, um Deine Füße vor Schmerzen zu schützen. Kürze wenige Tage vor der Wanderung Deine Zehennägel, um Verletzungen zu vermeiden. Lange Zehennägel können während der Tour zu Schmerzen führen, die besonders ärgerlich sind, da sie sehr leicht zu vermeiden sind. Des Weiteren gehört eine passende Fußcreme zur Vorbereitung. Die Creme verhindert, dass Deine Füße austrocknen, reduziert die Schweißbildung und beugt Blasen vor. Ein kleiner Tipp: Trage die Creme nicht nur kurz vor der Wanderung, sondern auch schon einige Tage vorher auf.

 

Mach Deine Füße fit

Eine weitere sehr sinnvolle Maßnahme gegen Fußschmerzen, ist das Trainieren Deiner Füße. Neben einigen Kraft- und Stabilisationsübungen für Dein Sprunggelenk und Deine Achillessehne, gibt es auch ganz einfache Tricks, wie Du ohne großes Training zu gesunden Füßen kommst. Nichtsdestotrotz ist es natürlich auch sehr hilfreich, wenn Du Kraftübungen machst, die Deine Füße stärken. Ein einfacher Tipp Deine Füße zu trainieren, ist es, barfuß zu laufen. Zieh im Alltag regelmäßig Deine Schuhe und Socken aus und bewege Dich barfuß. Das stärkt Deine Muskulatur und bereitet Dich optimal auf die Wanderung vor. Auch das Thema Barfußlaufen haben wir in einem Blog schon einmal näher untersucht. Zum Blog ->

 

Es gibt auch weitere Übungen, die Du ohne Probleme in Dein tägliches Leben einbauen kannst. Beispielsweise beim Kochen, oder beim Zähneputzen. Stell Dich hierfür einfach abwechselnd auf die Zehenspitzen und die Fersen Deiner Füße und halte die Position für etwa 30 Sekunden. Führst Du diese Übung regelmäßig durch, wird diese auf Dauer Deine Füße merklich stärken. 

 

Natürlich gibt es auch Übungen, die Du nach der Wanderung durchführen kannst, damit Deine Füße sich optimal regenerieren. Für den Tipp, den wir Dir vorstellen wollen, brauchst Du nichts weiter als einen Golfball. Am Abend nach der Wanderung massierst Du Deinen Fuß behutsam mit dem Ball. Das fördert die Durchblutung des Gewebes und tut nach einer anstrengenden Wanderung sehr gut.

Da wir Dir nun einige Tipps gezeigt haben, wie Du gegen Fußschmerzen vorgehen kannst, interessiert uns nun Deine Vorgehensweise. Hast Du spezielle Tipps oder Übungen, die Deine Füße stärken? Wir freuen uns über jede Meinung und jeden Tipp, den wir vielleicht selbst noch nicht kennen. Also schreibt uns sehr gerne einen Kommentar mit Euren Erfahrungen!

Sportliche Grüße

 

Marcel von Deinem Team-Megamarsch

Kommentar schreiben

Kommentare: 0