· 

Jahresrückblick 2020 September - Dezember

Liebe Megamarscher, 

das neue Jahr ist mittlerweile schon einige Woche ins Land gezogen und wir freuen uns MEGA auf eine neue Saison im Jahr 2021 mit Euch! Aber trotzdem möchten wir nicht zu hastig mit dem letzten Jahr abschließen, denn es hatte nicht nur schlechte Seiten. Wir konnten mit den #WIRGEHENWEITER-Events, der Family-Edition, der München-Friends-Edition und den Megamarsch-Awards gleich vier neue Formate für Euch anbieten. 

Und was sonst noch so passiert ist? Das zeige ich Euch jetzt in diesem Rückblick über meine ersten vier Monate im Team-Megamarsch. Ich bin Luis und seit dem 01.09.2020 Mitglied des Teams

Für viele war der 01.09. ein gewöhnlicher Dienstag im letzten Sommer. Für mich war es mein Praktikumsbeginn im Team Megamarsch und es ging super schnell los. Aus den ersten Tagen wurden Wochen und von denen waren zwei mit einem Fingerschnipsen vorbei. Deshalb stand für uns die Vorbereitung auf das dritte #WIRGEHENWEITER-Event an. Im Lager haben wir Pakete über Pakete für Euch fertig gemacht. 

Das Interesse an dem Do-it-yourself Megamarsch war höher als die beiden Male davor. Gemeinsam mit dem restlichen Team war ich deshalb einige Tage beschäftigt, Eure Starterpakete vorzubereiten. Mit jedem Paket wuchs auch bei mir die Vorfreude. Wie wird die Stimmung bei Facebook und Instagram sein, nachdem auch im September leider wieder kein normaler Megamarsch stattfinden konnte?


Und was soll ich sagen? Ihr habt mich überrascht! Über zehn Tage seid Ihr durch den flachen Norden, den bergigen Süden und auch außerhalb von Deutschland gewandert. Trotz Regenschauern am zweiten Wochenende seid Ihr los gewesen, um Eure Strecken zu wandern. Die Stimmung bei Facebook und Instagram war MEGA und so auch meine Vorfreude auf den ersten normalen Megamarsch in Frankfurt am 10.10-11.10. Was bei virtuellen Megamärschen schon gut ist, muss dann bei normalen Megamärschen nur noch besser sein, oder?

Getrübt wurde die Vorfreude zwischendurch allerdings immer durch die Absagen der anderen Megamärsche. Eure Booklets für den Megamarsch München und unser Saisonhighlight auf Sylt standen bei mir schon in den Startlöchern. Persönlich war ich in meinem Leben weder München noch auf Sylt. Somit wären diese Megamärsche erst recht ein Erlebnis geworden. Dafür haben wir die München-Friends-Edition entworfen und die ersten T-Shirts waren schon nach wenigen Stunden verkauft. Vom Wandern hält Euch wohl keiner ab


Zurück zum Megamarsch Frankfurt, wer von Euch war dabei? Mein Job waren die Morgenstunden an der vierten Verpflegungsstation bei Kilometer 84 in Frankfurt-Heddernheim. Trotz der schwierigen Strecke zwischen der ersten und der zweiten Verpflegungsstation haben fast 50% der Megamarscher die Strecke gefinisht. In Frage gestellt hätte ich das nicht. Schließlich durfte ich Euren Ehrgeiz für die restlichen 16 Kilometer erleben! 

 

Und was ich von dem Megamarsch mitgenommen habe, außer einer Packung Milchbrötchen? Eventfeeling für die nächsten Megamärsche! Schließlich standen noch der 100 Kilometer Megamarsch in Hamburg und unsere 50 Kilometer Megamärsche z.B. in Nürnberg und Freiburg an.

Die Woche nach dem Frankfurt Megamarsch war ein Teil von uns mit der Nachbereitung beschäftigt, ein zweiter Teil mit der Vorbereitung der kommenden Megamärsche und der dritte Teil hat sich um die restlichen Finisherpakete des WGW 3 gekümmert. Für mich stand damit die Vorbereitung der Booklets für die Megamärsche in Hamburg und Nürnberg an. 

 

Leider meinte es der Wandergott dieses Jahr nicht gut mit uns und wir mussten alle noch geplanten Megamärsche absagen. Die Enttäuschung war sowohl bei uns als auch bei Euch riesig! Besonders auf den Megamarsch in Nürnberg, auf das Markieren der Strecke und meine eigene erste Verpflegungsstation habe ich mich gefreut. Auch beim Megamarsch Freiburg hätte ich die Strecke markiert und wollte mich das erste Mal an 50 Kilometern probieren. Schade! 

 

Wir wären aber nicht Megamarsch, wenn uns keine Alternative einfallen würde. So ging es für uns im November an die Organisation unserer beiden Dezember-Events. Ihr erinnert Euch? Unser Nikolaus Spezial und die Premiere der Megamarsch-Awards mussten organisiert werden. Der Arbeitstrott zog sich durch und mit unserem vierten #WIRGEHENWEITER konnte ich meine Chance für meinen ersten 50 Kilometer Megamarsch nutzen. 

 

Virtuell gemeinsam mit Euch ging es am 5.12 für mich durch das südliche Münsterland. Nach knappen neun Stunden, dem besten Support auf Instagram und langen 50 Kilometern habe ich meinen Megamarsch gefinisht. Mit mir haben sich 1500 weitere Megamarscher der Challenge ihres Lebens gestellt. Wer war von Euch dabei? Wer hat das Nikolaus-Wochenende auch für die etwas andere Herausforderung im Leben genutzt? 

Nach dem Event ist nun einmal gleichzeitig vor dem Event. Es waren keine zwei Wochen mehr bis die Premiere der Megamarsch-Awards anstanden. Wieder einmal stieg die Vorfreude, je näher der Abend kam. Die Tage vergingen schnell, sodass ich mich plötzlich am 19.12 um 20:15 Uhr Live bei Facebook wiedergefunden habe. 

Es wurden super kurzweilige 75 Minuten mit Euch und ein MEGA Abschlussevent für das verkorkste Jahr. Wie hat es Euch gefallen? Wer von Euch hat zugeschaut? Unsere Entscheidung für eine Fortsetzung im Jahr 2021 stand sofort nach dem Abend fest. Also seid gespannt, der Dezember kommt schneller als Ihr glaubt! 

Mit den Megamarsch-Awards hat das Jahr 2020 sein Ende gefunden. Was waren Eure Megamarsch-Highlights aus dem letzten Jahr? Was fehlt Eurer Meinung nach hier? Schreibt es uns gerne! 

 

Sportliche Grüße,

 

Euer Luis vom Team Megamarsch 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0