Wandern für Anfänger

Ausdauer-Selbsteinschätzung

Beim Wandern ist die Ausdauer besonders wichtig. Denn Anfänger neigen dazu, die eigene Ausdauer zu überschätzen. Das kann beim Wandern zu Problemen führen, da es an abgelegenen Orten wie zum Beispiel im Wald oder auf dem Berg keine öffentlichen Verkehrsmittel gibt, die nach einem Abbruch der Route zurückfahren. Besonders Anfänger sollten daher beim Wandern Ratschläge in Sachen Ausdauer beherzigen. So sollte die Tourenplanung an das eigene Limit angepasst werden, um das Risiko zu minimieren. Bei Zweifeln sollte man Pausen einlegen und mit einem langsamen Tempo weitergehen. Gerade bei Wanderungen in bergigem Terrain, sollte man die Höhenmeter nicht unterschätzen

Wanderbekleidung

Wer lange unterwegs ist, sollte beim Wandern die auf die richtige Bekleidung achten. Jeans und Hemden oder ähnliche „Alltagsbekleidung“ können die Bewegung einschränken und sind oft schlecht klimatisiert. Wer mit einem T-Shirt aus Baumwolle eine Wanderung beginnt, läuft Gefahr sich zu erkälten, weil der Schweiß nicht aufgesaugt und mit der Zeit kalt wird. Wie warm die Kleidung sein muss, hängt nicht nur vom Wetter zu Hause ab. Im Wald können kühlere Temperaturen herrschen. Auf dem Berg kann es aber auch unerwartet warm sein. Gerade im Winter kann es besonders wichtig sein Funktionsunterwäsche zu tragen. Daher sind beim Wandern Tipps zur Kleidung immer von der Lage des Wandergebietes und dem Wetter abhängig.

Der richtige Wanderschuh

Auch das richtige Schuhwerk ist ein Faktor für eine gelungene Wanderung. Hier kommt es darauf an den für die Art der Wanderung richtigen Wanderschuhe zu finden. Wanderschuhe sind zwar nicht immer preiswert, halten jedoch lange und sind robust bei jeder Wetterlage. Beim Kauf der Schuhe sollte vor Allem bedacht werden, dass die Füße nach langem Laufen anschwellen können. Daher werden sie besser nachmittags oder abends gekauft, wenn die Füße schon etwas dicker sind. Wer Schuhe für schwieriges Terrain sucht, sollte auf einen hohen und stabilen Schaft achten. In flachen Gebieten sind niedrige Wanderschuhe besser geeignet, da sie mehr Flexibilität erlauben. Außerdem sollten die Schuhe wasserfest und atmungsaktiv sein. Damit Ihr möglichst lange etwas von Euren Schuhen habt, solltet Ihr Eure Wanderschuhe außerdem regelmäßig reinigen und pflegen.

Tipps gegen Blasen am Fuß

Selbst wer den richtigen Wanderschuh kauft, ist nicht vor lästigen Blasen an den Füßen geschützt. Jedoch gibt es beim Wandern Tipps gegen Blasen, die bei der Vorbereitung beachtet werden können. Die Schuhe sollten gut passen und festgeschnürt werden. So verhindert man das ständige Reiben der Haut durch zu viel Luft. Außerdem sollten neue Schuhe vor der ersten längeren Wanderung eingelaufen werden. Darüber hinaus helfen bequeme Funktionssocken wie zum Beispiel die Megamarsch WrightSocks. 

Wanderausrüstung

Das Gepäck sollte gerade für die ersten Wanderungen richtig gewählt werden und nicht zu schwer sein. Allerdings darf natürlich nichts im Gepäck fehlen. An Wechselkleidung benötigt man ein Wechselshirt, eine Regenjacke, eine Mütze im Winter und eine Sonnenbrille (vor Allem im Sommer). Außerdem gehört ein kleines Handtuch in jeden Wanderrucksack. Dies eignet sich im Sommer zum Abtrocknen und im Winter als Unterlage. Weitere wichtige Dinge sind das Handy, Geld und der Personalausweis sowie ein kleines Erste-Hilfe-Set.

Richtig Essen und Trinken

Geht man auf eine längere Wanderung ist die richtige Verpflegung essentiell wichtig. Denn wer sich selbst gut versorgen kann, ist bei der Routenplanung nicht auf Restaurants oder Supermärkte angewiesen. Dazu empfiehlt es sich, eiweißhaltig zu frühstücken. Jedoch sollte man große Mengen und fettige Speisen vermeiden. Gut geeignet sind Brötchen und leicht verdauliches Obst wie Äpfel oder Bananen. Außerdem sollte man beim Wandern besonders als Anfänger viel Wasser mitnehmen und auf der Wanderung viel und regelmäßig trinken, um gut hydriert und somit leistungsfähig zu bleiben.

Wetter-Apps

Das Wetter kann beim Wandern zum Problem werden nicht nur bei Anfängern, sondern auch bei erfahrenen Wanderern. Daher eignet sich eine Wetter-App gut, um während und vor der Tour das Wetter im Auge zu behalten, denn besonders in alpinem Gelände kann schnell Regen und Sturm aufziehen. Die Gewitterwarnungen sind ein sehr wichtiges Feature der Wetter-Apps zum Wandern. Gleichzeitig können Wander-Apps mit Wetterfunktion auch die Vorbereitung auf das Wandern für Anfänger erleichtern.

Die richtige wander-route

Gut vorbereiten sollte man beim Wandern die Tourenplanung. Diese hängt von der Ausdauer, der Zeit und Wetterlage ab. Wander-Apps und Webseiten bieten dazu eine Auflistung geeigneter Routen und können über Besonderheiten wie Wegbeschaffung und Möglichkeiten für Pausen informieren. Für Anfänger sind bei der Routenplanung fürs Wandern Tipps bezüglich der Kilometerzahl besonders wichtig. Diese hängt nicht nur von der persönlichen Ausdauer, sondern auch von der Steigung des Weges ab. Eine App, die sehr zu empfehlen ist, ist die Komoot-App. Hier findet Ihr mögliche Routen für Eure Trainingsmärsche.

 

 

Wir hoffen, einige der Tipps konnten Euch helfen. Welche Tipps habt wollt Ihr gerne weitergeben?

 

Sportliche Grüße

Euer Team Megamarsch

Kommentar schreiben

Kommentare: 0