Quarantäne- Wie Ihr Eure Zeit sinnvoll nutzen könnt

Aktuell ist das Thema „Corona“ ein sehr großes. Es beschäftigt die ganze Welt und mittlerweile wurden auch Maßnahmen getroffen, die das normale Leben maßgeblich einschränken. Unter anderem soll man so gut es geht zuhause bleiben und seine sozialen Kontakte auf das niedrigste beschränken. Schulen und Kindergärten bleiben weiterhin geschlossen und einige Unternehmen mussten schließen. Das Ausmaß, das das Corona Virus mit sich zieht, ist kaum vorstellbar. In dieser Zeit müssen wir alle unsere eigenen Belange hinten anstellen und an das Wohl Aller denken. Deshalb solltet Ihr zuhause bleiben und Abstand zueinander halten! 

 

In diesem Blogbeitrag findest Du einige Tipps, die Dir dabei helfen könnten, Deinen Alltag angenehmer zu gestalten und auch den sozialen Kontakt durch Social Media aufrecht zu erhalten. Außerdem haben wir Dir einige Möglichkeiten zusammen gestellt, wie Du selbst aktiv werden und helfen kannst.

 

Gibt es Dinge, die Du schon immer mal in Angriff nehmen wolltest, aber nie die Zeit dafür hattest? Dann ist jetzt der perfekte Zeitpunkt dafür und es gibt keine Ausreden mehr! Wenn Du einen Garten hast und das Wetter so schön bleibt, dann kannst Du ihn schon für den Sommer vorbereiten. Das gute Wetter kannst Du somit besonders gut nutzen. Mach es Dir draußen in Deinem Garten gemütlich und lies ein Buch oder entspanne Dich einfach. Denn jetzt hast Du Zeit dafür, einfach mal abzuschalten. 

 

Deine Zeit kannst Du natürlich auch für Sport zuhause nutzen, um Dich trotz Pause auf den Megamarsch vorzubereiten. Du kannst auch weiterhin wandern gehen. Allerdings legen wir Dir nahe und bitten dich darum, alleine wandern zu gehen. 

 

Für die übliche Hausarbeit, die sonst anfällt, haben wahrscheinlich einige von Euch jetzt mehr Zeit. Und mit der Lieblings-Playlist lässt es sich doch viel einfacher arbeiten und macht dazu noch Spaß. 

 

Die  aktuellen Regelungen bedeuten glücklicherweise nicht, dass man gar keine sozialen Kontakte mehr pflegen kann, denn zum Glück gibt es Internet und Telefone. Auch wenn man seine Großeltern und generell alle Personen der Risikogruppe nicht besuchen sollte, so haben wir trotzdem die Chance, uns zu erkundigen wie es Ihnen geht.

Du möchtest Unternehmen und Menschen in dieser schwierigen Zeit unterstützen und nicht tatenlos herumsitzen? Dann biete doch Deine Hilfe an. Es gibt in Deiner Nachbarschaft vielleicht Personen aus der Risikogruppe, die eventuell noch eingeschränkter sind als Du. Für sie stellt sogar das Einkaufen ein Risiko dar. Du könntest ihnen Deine Hilfe anbieten und für sie den Einkauf erledigen und ihn dann einfach vor ihrer Türe abstellen, klingeln und Dich entfernen. Sie wären Dir wahrscheinlich sehr dankbar und Du würdest damit etwas sehr Großes leisten! 

 

Außerdem kannst Du Deine lokalen Geschäfte wie Restaurants unterstützen, indem Du Dein Essen bei Ihnen vorbestellst und nur abholst oder Dir bringen lässt. Vielleicht ist auch Dein Lieblingsrestaurant von dieser Epidemie stark betroffen und kämpft derzeit um seine Existenz, weil die Einnahmen fehlen. Sie sind auf Deine Hilfe angewiesen!  

 

Besuche weiter Online-Shops von kleineren Unternehmen, Deinen Lieblingsunternehmen. Besonders jetzt brauchen sie und auch wir Deine Unterstützung und Dein Vertrauen! 

 

Wir hoffen Dir hat der Blogbeitrag gefallen. Wie vertreibst Du Dir Deine Zeit während der Einschränkungen? Bleibt gesund und #stayathome 

 

Sportliche Grüße

 

Euer Team Megamarsch 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0