Alles rund ums Thema Fitness-Gadgets

Fitness Gadgets für den Megamarsch

Auch im Jahr 2020 sind Fitness-Gadgets auf Platz eins,  wenn es um Fitness Trends geht. Es gibt mittlerweile kaum einen Sportler, der keine Fitnessuhr hat. Wieso ist das eigentlich so ? Wozu diese Fitnessarmbänder eigentlich gut sind und wie sie Dir helfen können, wenn es um den Aspekt Gesundheit geht, erfährst Du in diesem Blogbeitrag.

 

Zunächst solltest Du wissen, dass es viele verschiedene Hersteller für die sogenannten „Fitnessarmbänder“ gibt. Deshalb solltest Du beim Kauf darauf achten, worauf der Hersteller seinen Fokus legt, sprich Du musst Dich vorher gut informieren, welche Eigenschaften und Funktionen Dir wichtig sind. 

 

Im Allgemeinen lässt sich sagen, dass die Fitness-Gadgets Deine Daten im Alltag und beim Sport erfassen. Dabei kommt es auch wieder auf den Hersteller an, ob Du Deinem Fitness-Gadget zum Beispiel durch Knopfdruck etc. mitteilen musst, dass Du jetzt Sport machen wirst. 

 

Fitnessarmband

Vielleicht denkst Du jetzt, „sind Smartwatch und Fitnessarmbänder nicht dasselbe ?“ Nein, sind sie nicht. Eine Smartwatch bietet Dir einen größeren Display und wesentlich mehr Funktionen an. 

Ein Fitnessarmband hingegen hat ein eher schlankeres Design. Das ist besonders dann von Vorteil, wenn Du Deinen Schlaf aufzeichnen lassen möchtest. Durch das schlanke Design kannst Du Dein Armband problemlos anlassen und es wird Dich auch in der Nacht eher weniger stören.


Ein weiterer Vorteil eines Fitnessarmbandes ist, dass der Energiebedarf ein ganzes Stück niedriger ist. In der Regel musst Du es erst alle paar Tage mit Strom versorgen. 

 

Je nach Modell kannst Du durch ein Fitnessarmband zum Beispiel herausfinden ob Du ein gesundes oder ungesundes Schlafverhalten hast. Dazu liefert sie Dir auch Motivation, weiter an Deinen Zielen festzuhalten. Anhand der Ergebnisse siehst Du, wie weit Du bereits gekommen bist und was Du vielleicht noch verbessern musst, um Dein Ziel zu erreichen. Sie können Dich nämlich unter anderem daran erinnern, dass Du Dich mehr bewegen oder schlafen solltest. So erinnert sie Dich täglich daran, dass Du alles schaffst, solange Du motiviert bleibst und weiter durchhältst. Sie kann Dir also auch gut bei Deiner Vorbereitung und beim Megamarsch selber helfen. Besonders wenn es um den Aspekt Durchhaltevermögen geht und Du auf Deinem Fitnessarmband siehst, dass es nur noch 5 Kilometer sind, eh Du Dein Ziel erreichst.

 

Um Dir einmal genau zu erklären, was wir damit meinen, dass die Hersteller unterschiedliche Schwerpunkte legen, nennen wir Dir ein paar Funktionen des  Fitnessarmbands von Fitbit und von Garmin. 

 

Fitbit kann Dir unter anderem eine genaue Schlafanalyse liefern und verfügt über eine automatische Sportregistrierung. Die Sensoren erkennen, ob Du gerade Sport machst, ohne dass Du separat eine Trainingsaufzeichnung angeben musst. Außerdem ist die App sehr übersichtlich. 

 

Garmin hingegen liefert Dir eine stärkere und somit detaillierte Auswertung Deine Werte bzw. Ergebnisse.

 

Wenn Du Dich jetzt fragst, welche Du kaufen solltest und Dich nicht entschieden kannst, weil es so viele zur Auswahl gibt, dann frage Dich, welche Eigenschaften Dir wichtig sind und was Du ausgeben möchtest. Das Design spielt natürlich auch noch eine Rolle. Vor allem solltest Du aber auf Dein Bauchgefühl hören. Schau zum Beispiel Mal bei Globetrotter vorbei: https://www.globetrotter.de/orientierung-optik-und-uhren/?utm_source=PTID13003685

 

Wie sind Deine Erfahrungen mit Fitnessarmbändern? Hattest Du Schon mal ein Fitness-Gadget bei einem unserer Märsche dabei ?

 

Mit sportlichen Grüßen

Dein Team Megamarsch

Kommentar schreiben

Kommentare: 0