Rund um Alcúdia

Am 08. Februar 2020 ist es endlich soweit: Zum ersten Mal findet unser Megamarsch auf der wunderschönen Insel Mallorca statt! In vielen Köpfen sind vor allem der Ballermann und der damit verbundene Alkoholgenuss mit der Insel verknüpft. Dabei lohnt sich ein Besuch der Insel im Hinblick auf die vorhandenen landschaftlichen und ökologischen Aspekte.

Natur? Natürlich!

Unsere Wanderstrecke führt einmal um die Stadt Alcudia, die im Nordosten der Insel liegt. Rund um Alcudia gibt es kristallklares Wasser und zahlreiche Ausflugsziele, wie zum Beispiel den „Platja des Coll Baix“. Ein Felsenstrand, der zwar erst nach einigem Klettern und unwegsamen Wegen zu erreichen ist, aber der mit seinem einmaligen Blick auf das Meer belohnt. Insgesamt ist man etwa 12 km unterwegs und sollte beim Abstieg zum Strand möglichst schwindelfrei und etwas abenteuerlustig sein. Ebenfalls einen Besuch wert ist die „Talaia de la Victòria“. Dieser Aussichtspunkt ist mittels einer 8km langen Wanderung, mit Start in Alcudia, zu erreichen und liegt mittig auf dem höchsten Berge in der Nähe der Stadt. Bei dieser Wanderung sollte man keine Höhenangst haben. Außerdem muss man damit rechnen, dass einem je nach Jahreszeit die ein oder andere Ziege über den Weg läuft. Bei allen Ausflügen, die eine Wanderung beinhalten, sollte man, um genug Halt zu haben, festes Schuhwerk tragen.

dIE STADT

Neben der Landschaft kann man die vielen historischen Gebäude innerhalb der Stadt bewundern. Diese wurden liebevoll restauriert und zeugen von vergangenen Zeiten, in denen die Römer bzw. Mauren ihren Einfluss auf die Insel ausübten. Einen besonderen Blickfang stellt das alte Stadttor Alcudias dar, an dem alle, die im Februar mitlaufen, vorbeikommen werden. Wer Lust auf eine Runde Bummeln hat, kann in der Stadtmitte den traditionellen Markt besuchen. Dort werden Früchte, mallorquinische Spezialitäten, sowie Schmuck und vieles mehr angeboten. Neben dem Markt gibt es auch viele kleine Boutiquen, in denen man nach Herzenslust stöbern kann. Eine weitere Besonderheit ist das „Museu Sa Bassa Blanca“. In dem großen weißen Gebäude wird Kunst aus verschiedenen Epochen dargeboten. Aktuell ist besonders die Ausstellung „Nins“ zu empfehlen. Diese umfasst 150 Malereien die zwischen dem 16. Und 19. Jahrhundert entstanden sind. Nins ist übrigens Katalanisch und bedeutet Kinder. Das Gebäude selbst wurde nach den Plänen von Hassan Fathy, einem 1998 in Kairo verstorbenem Architekten, geplant und seinen Wünschen entsprechend umgebaut. Rund um das Gebäude sind sehr weitläufig Gärten angelegt. In ihnen stehen zahlreiche Skulpturen, die zumeist Tiere oder menschenähnliche Wesen darstellen. Bei ihrer Betrachtung kann man leicht ins Träumen geraten und findet sich plötzlich in der Savanne Afrikas wieder. Hat man sich einmal verlaufen oder hat Fragen zu möglichen Ausflugszielen, so kann man sich im „Oficina De Turisme Alcúdia“ melden. Dies ist das örtliche Touristenbüro und ganzjährig geöffnet.

eSSENSPAUSE

Braucht man mal eine Pause von den ganzen Erkundungen, so gibt in Alcudia zahlreiche Restaurants und Bars. Hier gibt es von traditionell mallorquinischen Gastronomen bis hin zum Chinesen so ziemlich alles zu essen. Ist man schon einmal auf der Insel, so sollte man auch einige der typisch mallorquinischen Spezialitäten probieren. Das Gericht, das wohl so ziemlich jeder kennt, ist „Paella“, eine Reispfanne mit Meeresfrüchten. Wer es lieber vegetarisch bzw. vegan mag, sollte „Tumbet“ kosten. Ein Gemüseauflauf, dessen Hauptzutaten Kartoffeln, Auberginen, Tomaten und Paprika sind. Manchmal werden auch noch Zucchini mit verarbeitet. Außerdem sollte man Knoblauch mögen, da dieser zusammen mit den Tomaten Hauptgeschmacksträger der Sauce ist. Eine besondere Spezialität Mallorcas ist der sogenannte „Hierbas de Mallorca“, ein Anisschnaps den man traditionell als Absacker nach dem Essen trinkt. Abschließend kann man nur sagen, dass ein Besuch der kleinen Stadt im Nordosten Mallorcas sich in vielerlei Hinsicht lohnt!

 

Klicke HIER und Du gelangst zu einer Karte, auf der wir ein paar besonders schöne, sowie nützliche Punkte eingetragen haben.

 

 

Sportliche Grüße

Dein Team-Megamarsch

Kommentar schreiben

Kommentare: 0