· 

Trainingsstrecken im Weserbergland

Weserbergland

Am 28.05.2022 findet wieder ein 100km Megamarsch im Weserbergland statt! Um perfekt vorbereitet zu sein, zeige ich Dir hier 5 Wanderstrecken, die Du für Dein Training nutzen kannst. Viel Spaß beim Lesen und Trainieren!

 

1) Hermannsweg

Die erste Wanderung ist die Etappe 8 auf dem Hermannsweg und beträgt 16,4 Kilometer und 645 Höhenmeter. Sie führt von Detmold nach Leopoldstal. Die Route führt über schöne Wälder und Aussichtspunkte. Aufgrund der Steigung und der Distanz wird die Strecke als moderat eingestuft. Das Highlight der Tour sind die erhabenen Externsteine im Teutoburger Wald, worüber viele Legenden und Mythen erzählt werden. Die Strecke verläuft zunächst von Groteburg durch Berlebeck nach Holzhausen. Über den Zangenbach wird nördlich vom Kippberg gewandert bis zum Droheimer Platz. Das Ziel der Wanderung ist der Berg Lippische Velmerstot. Die Strecke sollte über das Jahr hinaus durchgehend markiert sein, aber die Strecke könnt Ihr Euch auch vorab schon herunterladen und auf dem Handy abspeichern.

https://www.alltrails.com/de/explore/trail/germany/north-rhine-westphalia/herrmannsweg-etappe-8-detmold-nach-leopoldstal 

 

2) Drei-Burgen-Route R15

Für diesen Rundwanderweg wandert Ihr 13,2 Kilometer mit 431 Höhenmeter. Ihr benötigt hierfür ca. 4 Stunden. Der Startpunkt der Wanderung ist der Wanderparkplatz Burg Schaumburg, wo Ihr bereits die erste Sehenswürdigkeit Eurer Wanderung erkundet. Von da aus wandert Ihr über Deckbergen zu Osterburg Richtung Springsteine. Ab 7 Kilometer kommen die Höhenliebhaber auf ihren Genuss, denn ab da beginnt eine starke Steigung. Von da aus gelangt Ihr zur Burg Paschenburg, wo Ihr dann über Rohdental zurück zum Startpunkt gelangt. Die Strecke ist mit den Initialen R15 ausgeschildert. Achtet also an Kreuzungen auf die Beschilderung, sodass Ihr Euch nicht verlauft.

 

3) A9 rund um das Wildgehege

Dieser Rundwanderweg hat eine Distanz von 8,3 Kilometer. Mit 146 Höhenmeter ist die Strecke nicht viel mit Steigung verbunden. Für die Rundwanderung solltet Ihr etwas mehr als 2 Stunden einplanen. Der Startpunkt ist der Wanderparkplatz Naturfreundehaus oder „Unterm Berge“. Ihr wandert wie der Name schon sagt am Wildgehege vorbei. Ihr wandert über den Häverstädter Berg sowie über den Wittekindsberg.

 

4) Rundwanderweg AE4

Für eine etwas längere Route bietet sich der Rundwanderweg AE4 mit 16,3 Kilometer und 319 Höhenmeter an. Ihr benötigt hierfür ca. 4 bis 5 Stunden, also nehmt hierfür ein wenig Proviant mit für Eure Pausen. Ihr startet an der Aerzen Kirche und wandert über die Bussardklause Richtung Hühnerbusch zum Kammweg Pyrmonter Berg. Dort erreicht ihr den höchsten Punkt der Wanderung bei 372m. Von Jägerbuche über Wülmsen gelangt Ihr dann wieder zum Startpunkt zurück. Achtet hierfür auch auf die Beschilderung mit den Initialen AE4.  

 

5) Silberbachtal und Velmerstot

Diese Wanderung führt über den Fernwanderweg E1 und hat eine Länge von 7,7 Kilometer. Allerdings werden auf dieser Wanderung mehrere Fernwanderungen durchkreuzt. Der Start der Wanderung beginnt am Waldparkplatz am Silberbachtal. Auf dem Weg entdeckt Ihr imposante Gesteinsformen bis zu einem der schönsten Aussichtspunkte im Weserbergland und erblickt somit die höchste Erhebung nämlich den Köterberg. Danach geht es Richtung Kattenmühle an schönen Bachregionen entlang. An der Silbermühle angekommen sind es nur noch einige Meter Richtung Startpunkt.

 

6) Rundwanderung Blümer Berg

Die Rundwanderung am Blümer Berg ist 8,7 Kilometer lang und hat 286 Höhenmeter. Die Strecke führt von der Weserliedanlage zur Weser bis zum Jagdhaus Heede zurück zum Startpunkt. Die Wanderung beginnt im Stadtteil Blume. Ein Highlight dieser Wanderung ist der Blick auf die Altstadt und der Zusammenfluss von Werra und Fulda. Der Weg ist durchgehend ausgeschildert. Für den Weg solltet Ihr ca. 3 Stunden Zeit einplanen.

 

Ich hoffe, dass Dir unsere Beispiele für Trainingsstrecken gefallen und dass Du Erfolg bei Deinen Trainingswanderungen hast.

 

Wir sehen uns im Weserbergland im Ziel!

Sportliche Grüße 

  

Dein Team von Megamarsch  

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Diana (Mittwoch, 05 Februar 2020 20:56)

    Die Strecken sind ganz gut. Was mich aber hinsichtlich des Megamarsches in Rinteln interessiert ist, wie viele Höhenmeter wird die Strecke haben? Und sollten ab 2020 die Märsche nicht schon ab 12.00 Uhr starten?
    Danke und VG

  • #2

    Megamarsch (Donnerstag, 06 Februar 2020 09:14)

    Hallo Diana,

    Die Strecke im Weserbergland hat rund 1300 Höhenmeter. In 2020 starten alle Events um 12 Uhr außer Wien und Weserbergland. Im Weserbergland findet mittags noch ein Markt auf dem Marktplatz statt, wo wir starten. Aus diesem Grund kann unser Start erst ab 16 Uhr beginnen.

    Sportliche Grüße
    Dein Team Megamarsch

  • #3

    Marcel (Dienstag, 18 Februar 2020 14:59)

    Hallo Megamarsch-Team,

    ich stelle mich dieses Jahr ebenfalls der Herausforderung im Weserberland (y) :D
    Kann ich die Strecke die den Tag gelaufen wird auch bei Komoot finden? Wenn ja, könnnt ihr mir verraten wie? ^^

    Danke und viele Grüße

  • #4

    Lars Lensing (Mittwoch, 06 Januar 2021 11:14)

    Hallo.
    Gibt es schönere Ausblicke( mehr Natur) im Weserbergland als im Ruhrgebiet und gibt es große Unterschiede zwischen den Strecken. Ich kann mich nicht so richtig entscheiden :D

  • #5

    Megamarsch (Mittwoch, 06 Januar 2021 12:49)

    Hallo Lars,
    Natur hast Du bei beiden Strecken, wobei im Ruhrgebiet tendenziell mehr Industrie zu sehen ist als im Weserbergland. Auf der Seite vom Weserbergland findest Du einen Video-Teaser: https://www.megamarsch.de/100-24/weserbergland/, wo die Strecke für 2021 grob vorgestellt wird. Auf der Seite vom Ruhrgebiet findest Du einen Aftermovie aus 2020: https://www.megamarsch.de/100-24/ruhrgebiet/. Vielleicht helfen Dir die Eindrücke weiter.

    Grundsätzlich unterscheiden sich die beiden Strecken in den Höhenmetern. Beim Megamarsch Weserbergland sind deutlich mehr Höhenmeter vorhanden als im Ruhrgebiet. Die Weserbergland Strecke hat voraussichtlich dafür Asphalt als die Ruhrgebiet-Strecke.

    Sportliche Grüße,
    Dein Team Megamarsch