Worauf man beim Sport im Sommer achten muss

Sommer

 

Wer macht nicht gerne bei Sonnenschein Sport? Es gibt doch nichts Schöneres als durch den Wald zu joggen und dabei die Sonnenstrahlen auf dem Körper zu spüren. Gutes Wetter bringt gute Laune. Und gute Laune gibt Motivation.

Dabei sollte nicht vergessen werden, dass Sonne für uns auch schädlich sein kann. Deshalb gibt es jetzt unsere Tipps, um trotzdem noch Spaß bei heißen Temperaturen zu haben und sich gleichzeitig selber zu schützen. Ganz egal, was für einen Sport Ihr betreibt. 

 

1. Trinken, trinken, trinken 

Der wichtigste Punkt ist natürlich das Trinken. Denkt bitte immer daran, denn der Körper verliert durch stärkeres Schwitzen mehr Flüssigkeit. Bis zu 3 Litern pro Stunde, um genau zu sein. Der Flüssigkeitshaushalt muss wieder aufgefüllt werden. Am besten eignet sich Mineralwasser, um ausgeschwitzte Nährstoffe wie Natrium wieder in den Körper zu befördern. Ihr solltet alle 15 Minuten circa 250 ml trinken. 

 

2. Auf den Körper achten 

Wenn die körperliche Fitness eingeschränkt ist, raten wir von gefährlichen Sportarten oder Sport bei hohen Temperaturen ab, da der Körper versucht dagegen anzukämpfen. Sprecht dies vorher mit Eurem Arzt ab und wählt schattige Trainingsstrecken. Auch wenn Ihr fit und trainiert seid, solltet Ihr Euch nicht wundern oder ärgern, wenn Eure sportliche Leistung an heißen Tagen nicht Eurer gewohnten Form entspricht. Die heißen Temperaturen bedeuten eine zusätzliche Herausforderung für den Körper, sodass er ggf. nicht seine Höchstform abrufen kann. 

 

3. Die richtige Kleidung 

Um sich gut vor der Sonne zu schützen, solltet Ihr die richtige Kleidung tragen. Kopf und Schultern am besten mit Shirt und Kappe bedecken. Kleiner Tipp: Wählt helle Kleidung, da diese die Wärme nicht so sehr speichert wie dunkle Kleidung. Am  besten ist atmungsaktive Kleidung geeignet. Der Kopf verlangt dabei besonderen Schutz, denn keiner möchte einen Sonnenstich bekommen. Also achtet bitte auf Euch und Euren Körper, damit der Sport auch weiterhin Spaß macht. Fürs Wandern sind natürlich die richtigen Socken entscheidend. Bald gibt es die Socken auch in Pink! Eine Sportbrille schützt die Augen vor Sonnenstrahlen. 

 

Wandern im Sommer

 

4. Sonnenschutz auftragen

Lichtschutzfaktor sollte grundsätzlich verwendet werden. Auch wenn die Sonne nicht scheint, sollte man sich vor UV-Strahlen schützen. Wichtig zu wissen: UV-Strahlen wirken das ganze Jahr über – auch im Winter. Hinsichtlich des Sonnenschutzmittels solltet Ihr beachten, dass dieses großzügig auf alle Körperstellen aufgetragen wird, die mit Sonne in Berührung kommen. Im Wald solltet Ihr an Zeckenspray denken. Denkt außerdem daran, dass Ihr den Sonnenschutz in regelmäßigen Abständen erneuert. Wie hoch Euer Lichtschutzfaktor sein sollte und in welchem Abstand der Sonnenschutz erneut werden muss, hängt dabei individuell vom Hauttyp ab. 

 

5. Ruhig angehen  

Lasst Euch Zeit. Fangt langsam mit dem Trainieren an und steigert Euch dann. Ihr solltet Stress vermeiden, denn Sport soll ja bekanntlich Spaß machen. Wenn Ihr Eure Ziele nicht erreichen solltet, ist das doch total in Ordnung. Hört lieber auf Euren Körper, gönnt Euch eine Pause und schaltet einen Gang runter. Das gilt ganz besonders bei warmen Temperaturen. 

 

6. Und jetzt: Abkühlung! 

Achtet darauf, dass Ihr Euch nicht zu schnell abkühlt. Wenn Ihr nach dem Sport eiskalt duscht, heizt sich der Körper auf. Daher lieber lauwarmes Wasser verwenden. Es hilft dem Körper, die Temperatur auch bei Hitze ein wenig herunterzufahren. 

 

Motivation im Sommer

 

Falls Ihr jetzt so richtig Lust auf Sport habt, schaut doch mal bei uns auf Instagram vorbei und checkt unsere nächsten Events.

Wir freuen uns Euch beim nächsten Megamarsch zu sehen! 🥰🙌🏼

 

Macht Ihr Sport im Sommer? Und wenn ja, welchen? ☺️

 

 

Sportliche Grüße

Dein Team Megamarsch

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0