Das größte Event der Saison 2019 - MEGAMARSCH 100/24

Megamarsch Hamburg 2019 100km in 24 Stunden

Am letzten Wochenende, dem 6. und 7. April, fand das größte Megamarsch Event der Saison 2019 statt. Im Rüschpark in Hamburg versammelten sich am Samstag rund 4.500 Teilnehmer, um sich der Challenge ihres Lebens zu stellen. Es war unser zweite Megamarsch in diesem Jahr und der dritte Megamarsch, der in der Hansestadt Hamburg stattfand. Beim ersten Marsch 2017 traten rund 1.000 Teilnehmer an den Start, im Jahr 2018 rund 3.500. Somit hat sich das Event noch einmal vergrößert und wir bewegen nun noch mehr Menschen. In unseren Instagram Highlights und auf unserem Facebook-Profil findet Ihr alle Fotos zum Event, sowie alle Finisher-Bilder.

Ab 10 Uhr am Samstagmorgen öffnete der Startbereich im Rüschpark Hamburg. Insgesamt traten 4.500 Wanderbegeisterte und Abenteuersuchende an den Start vom ersten 100/24 Marsch des Jahres. Dieses Jahr verteilten sich die Teilnehmer auf drei Startgruppen. Die erste wanderte um 12 Uhr los. Um 14 Uhr sowie 16 Uhr folgten die nächsten Starter. Vor den jeweiligen Startgruppen wurde kurz moderiert, bevor durch die Hupe das Startsignal folgte. Für eine kleine Vorab-Stärkung war ebenfalls durch Würstchen und Getränke gesorgt. Außerdem haben wir uns sehr über das schöne Wetter gefreut, welches zusätzlich für die gute Stimmung gesorgt hat.

Bei den 100/24 Märschen geht es darum, eine 100 Kilometer lange Distanz innerhalb von 24 Stunden zu wandern. Die Strecke des Megamarsch Hamburg verlief rund um die Hansestadt und begann im Stadtteil Finkenwerder. Ab Harburg liefen unsere Teilnehmer dann Richtung Norden, wo der Hafen Hamburgs beobachtet werden konnte. Ab Rothenburgsort machte die Strecke einen kleinen Schlenker und führte unsere Wanderer auf dem zweiten Grünen Ring um die Hamburger City herum. Vor allem auf dem ersten Stück der Strecke liefen die Teilnehmer immer wieder am Wasser entlang und hatten schöne Ausblicke auf die Elbe. Der Zieleinlauf fand am Sonntag zwischen 04:30 Uhr und 17 Uhr direkt an der Elbe am Teufelsbrücker Platz statt.

Wie bei jedem Megamarsch 100/24 gab es alle 20 Kilometer eine Verpflegungsstation, wo sich die Teilnehmer ausruhen und stärken konnten. Alle Stationen wurden mit Wasser, Heißgetränken wie Kaffee, Tee und Brühe, Äpfel, Bananen, Milchbrötchen, Salzstangen, Müsliriegeln, sauren Gurken und Würstchen ausgestattet. An der ersten Verpflegungsstation in Harburg konntet Ihr außerdem das Russisch Brot von Dr. Quendt probieren. An der 2. Verpflegungsstation konnten alle von der Koffein-Schokolade Scho-Ka-Kola probieren. Des Weiteren gab es an der dritten Station Energycake und ein isotopisches Getränk. Die Helfer vom Sportverein Billstedt-Horn, wo die Verpflegungsstation aufgebaut war, stellte zudem Würstchen vom Grill und andere Getränke zur Verfügung. Die letzte Station im Kleingartenverein Alsterdorf verfügte zusätzlich zu der Verpflegung über Produkte von Ice Power, um die Teilnehmer bei Schmerzen und Blasen zu unterstützen. 

Zum ersten Mal befanden sich zwischen den Verpflegungsstationen noch zwei Powerstations. Bei Kilometer 33 trafen die Teilnehmer auf Krombacher, wo alkoholfreies Pils, Radler sowie Weizen ausgeschenkt wurde. Bei 50 Kilometern präsentierte YFOOD ihre Drinks in vier verschiedenen Geschmäckern. Natürlich gab es auch dort Sitzgelegenheiten, um neue Energie zu tanken.

Zwischen 04:30 Uhr und 17:00 Uhr am Sonntag schafften es 1019 Teilnehmer ins Ziel! Die Finisher bekamen eine Silber-Medaille sowie eine Urkunde. Außerdem wurde jeder mit einem alkoholfreien Finisher-Bier von Krombacher beglückwünscht. Alle Finisher werden natürlich wie üblich in unserer Hall of Fame veröffentlicht. Aber nicht nur für 100 Kilometer gab es eine Auszeichnung. Auch für 40, 60 und 80 Kilometer gab es Urkunden.

Unser größtes Event des Jahres wäre aber nicht ohne die Hilfe von verschiedenen Seiten so mega geworden! Wir müssen uns bei unseren 115 Volunteers bedanken, die uns am Start, Ziel sowie an allen VPS zur Seite standen! Außerdem bedanken wir uns bei den Helfern des Sportvereins Billstedt-Horn und dem Kleingartenverein Eppendorf, bei denen wir jeweils eine VPS organisieren durften. Des Weiteren geht unser Dank an Globetrotter, unseren offiziellen Ausrüster, Krombacher Alkoholfrei, YFOOD und Dr. Quendt sowie an Energy-Cake, Scho-Ka-Kola und Ice-Power sowie unsere Food-Trucks am Ziel Bäristo und Ellas Bredstedt. Unser größter Dank geht aber an Euch, da es uns am meisten Freude bereitet, wenn Ihr glücklich nach Hause geht und Euch auf unser nächstes Event freut! Ihr seid einfach mega!

 

Wir hoffen Euch bald wiederzusehen!

 

Euer Megamarsch-Team

teilnehmerfeedback

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Tim (Freitag, 12 April 2019 11:52)

    Schönes Finisher-Bild :-), mir ist es noch nie so schwer gefallen so einen "kleinen Hüpfer" zu
    machen....
    Vielen Dank für das, aus meiner Sicht, sehr gut organsierte Event....
    #wirgehenweiter #geschafft #dankeanmeineverücktenmitwanderer #hashtag

  • #2

    Jojo Apostel (Montag, 29 April 2019 15:03)

    Hej�
    danke für dieses tolle Event!
    Nicht nur das Wetter war wieder perfekt.. Organisation - Ablauf - Wegmarkierung - hilfsbereite, freundliche Volunteers - das alles hat aus meiner Sicht sehr gut funktioniert...�ABER es wäre schön wenn ihr euch ein paar konstruktive Gedanken zur MÜLLVERMEIDUNG (Plastikbecher bei Krombacher) (Plasik-Einwegflaschen bei Yfood)
    machen WÜRDET!!!���
    LG, Jojo

  • #3

    Megamarsch (Montag, 29 April 2019 16:21)

    Hallo Jojo,
    danke für Dein Feedback. Die Becher bei Krombacher waren immerhin biologisch abbaubar - hier arbeiten wir aber noch an einer anderen Lösung. Außerdem werden wir nach den Powerstations mehr Mülleimer zur Verfügung stellen, damit der Müll zumindest nicht in der Natur landet.
    Sportliche Grüße
    Dein Team Megamarsch

  • #4

    Sven Kray (Freitag, 14 Juni 2019 20:42)

    Wie finde ich den die Hall of Fame, für den Mega Marsch in Hamburg 2019