Selbstmotivation - so motivierst Du dich für den Megamarsch

Erfolg und Motivation beim Wandern

100 km in 24 Stunden? Niemals, dass kann ich nicht, dafür bin ich nicht gemacht….

Und wir sagen dir: Doch Du kannst und bist dafür gemacht! Alles, was Du brauchst, steckt bereits in dir!

Hier sind unserer Tipps für dich, um dich selber zu motivieren, damit Du deine Ziele erreichst.

 

1. Ein Ziel, ein Weg

Wenn Du kein Ziel hast, wie möchtest Du dann einen Weg finden? Schreib deine Ziele auf, lese sie Tag für Tag durch und Du wirst sie nicht aus den Augen verlieren. Dein nächstes Ziel könnte z.B. der nächste 100 km Megamarsch sein ;)

 

2. Visualisieren 

Stell dir immer wieder vor, was dein Ziel ist, was Du siehst und fühlst oder wo Du dich gerade befindest.

Es gibt doch nicht schöneres, als am Ende angekommen zu sein und die Finisher - Medaille in der Hand halten zu können.

 

3. Resultat 

Stell dir vor, Du hast dein Ziel erreicht. Wie wird dein Glücksgefühl ausfallen? Konzentriere dich immer wieder auf das Resultat und schon bist Du deinem Ziel einen Schritt näher.

 

4. Inspiration

Hänge Bilder, die Vorbilder zeigen oder etwas mit deinem Ziel zutun haben, an deine Zimmertür oder über deinen Schreibtisch auf. Sie werden dich immer wieder motivieren. Auch Videos z.B. auf YouTube können sehr inspirierend sein. 

 

5. Deadline 

Wann möchtest Du die erste Etappe oder dein Ziel erreicht haben? Setze dir selbst eine Frist; manche brauchen diesen Zeitdruck. 

 

Wanderer auf dem Berg

6. To-Do Liste

Erarbeite dir To-Do Listen, die einzelne Schritte deines Ziels erfassen. Somit kannst Du besser Schritt für Schritt an deinem Erfolg arbeiten. Auch helfen dir Listen, die deine Aufgaben für den nächsten Tag aufzählen, damit Du nach dem Aufstehen sofort loslegen kannst. Deine To-Do Liste für das kommende Wochenende: 10 km am Stück wandern, Schritt für Schritt zu deinem Megamarsch.

 

7. Dein Schweinehund

Jeder kennt ihn und jeder hat ihn in sich. Überwinde ihn, denn kurzfristig kann er dich vielleicht glücklich machen, aber auf Dauer nicht. 

 

8. Erfolge aufzeichnen

Schreibe alles auf, worüber Du heute glücklich bist und was dich stolz macht. Es wird dich auf jeden Fall verändern, denn Du wirst anfangen, positiver zu denken und dein Selbstbewusstsein wird stärker.

 

9. Pause

Mache eine Pause, wenn Du dich schwach oder ausgepowert fühlst, denn „Der größte Feind der Qualität ist die Eile“ (Henry Ford). Nach der Wanderung brauchen Du und dein Körper eine Auszeit, damit Du wieder bald mit voller Kraft antreten kannst. 

 

10. Warum?

Stell dir die Frage nach dem „Warum“. Warum möchtest Du dein Ziel erreichen? Es wird einen Grund geben. Dein Grund für den nächsten Megamarsch könnte sein: Die Herausforderung suchen!

 

motivierter Wanderer

11. Hilfe 

Durch Gleichgesinnte, die ein ähnliches oder vielleicht das gleiche Ziel erreichen wollen, kann man sich gegenseitig helfen. Besonders positive und motivierte Menschen sind für dein Umfeld wichtig. 

Umso besser trainierst Du mit mehreren zusammen oder bestreitest sogar zusammen die nächsten 100 km in 24 Stunden. 

 

12. Nicht denken, machen!

Denke weniger darüber nach, was Du vorhast, sondern fang einfach an. Es bringt nichts, sich vorzustellen, wie man ein Café auf Kuba eröffnet und wie schön es dort sein kann, wenn man nicht ein einziges Mal dort gewesen ist. Dabei können Fehler passieren, doch habe keine Angst diese zu machen, denn sie gehören dazu und daraus lernst Du.

Bereite dich vor, lies dir auch mal unsere anderen Blogbeiträge durch, wie Du dich am besten auf deinen nächsten Megamarsch vorbereitest und dann: Auf geht’s! 

 

13. Richtiger Zeitpunkt

Erledige deine Aufgaben dann, wenn Du am aktivsten bist und am meisten Kraft hast. Höre auf deinen Körper. 

 

14. Jetzt 

Schau nach vorne und nicht zurück! Hänge nicht an deiner Vergangenheit sondern fang an, im Jetzt zu leben, denn die Vergangenheit hält dich nur zurück.

Du hast den letzten Megamarsch nicht vollendet? Egal was Du für einen Grund hattest, die nächsten Events kommen und fordern dich erneut heraus! 

 

15. Weiterentwicklung 

Befasse dich täglich mit Dingen, die dich interessieren und dich näher zum Ziel bringen. Auch mit 60 Jahren kannst Du dich weiterentwickeln, dafür ist es nie zu spät! 

 

16. Belohnung 

Belohne dich, wenn Du eine Etappe geschafft hast. Dadurch motivierst Du dich immer wieder aufs Neue. Unsere Belohnung für dich: Bei den 100 km Megamärschen gibt es alle 20 km eine Verpflegungsstation und bei 40, 60, 80 und 100 km eine Urkunde, die deinen Erfolg zeigt!

 

17. Hinterfragen 

Hinterfrage auch mal, warum Du etwas tust und wofür? Vielleicht kommst Du dadurch auf neue Ideen, wie Du dein Zeil besser erreichen kannst. 

 

18. Komfortzone verlassen

Stell Dir vor, Du machst jeden Tag das Gleiche, buchst immer den gleichen Urlaub oder bestellst immer wieder das gleiche Gericht. Du fühlst dich wohl und sicher, doch erlebst nichts neues, gehst kein Risiko ein und wächst nicht mit deinen Aufgaben. Dann befindest Du dich in der Komfortzone. Das Problem: Du traust dir mit der Zeit immer weniger zu und wirst frustrierter. 

Verlasse diese Zone; überschreite sie jeden Tag mit neuen Aufgaben! Du wirst viele neue Dinge lernen, deinen Horizont erweitern und gewinnst immer mehr Selbstvertrauen. Wie Du deine Komfortzone verlassen kannst, zeigen wir dir hier.

 

Immer nur die kleine Wanderung durchs Dorf oder bis zur nächsten Imbissbude ist doch langweilig! Fordere dich selbst heraus und erweitere deine Grenzen. 

 

Diese Tipps haben uns unaufhaltbar gemacht und sie werden es bei dir auch tun!

Welche helfen dir am meisten oder wie motivierst Du dich am besten? Lass es uns wissen!

Wir sehen uns im Ziel!!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Simone (Sonntag, 07 April 2019 13:52)

    Hallo liebes Megamarschteam, ich bin heute morgen als stolze finisherin angekommen und Mega glücklich ! Ich kann nur sagen eine Begleitung ist Goldwert, deshalb danke ich auch Jens für die tollen gemeinsamen Wanderstunden. Und den tollen megafreundlichen Helfer an allen Stationen und euch für die Mega gute Ausschilderung ( Vor drei Jahren habe ich mich noch verlaufen ) Alles war rund um perfekt & Dieses Erlebnis wird mir lange in besonders toller Erinnerung bleiben !
    Vielen Dank für alles !!!