Musik als Antreiber beim Megamarsch + offizielle Megamarsch Playlist

Schon im Mutterleib beginnst Du deinen Hörsinn zu schulen. Kein anderer Sinn hat so viel Einfluss auf Dich und kann so viele Emotionen wecken wie das Gehör. Musik hat eine ganz besondere Wirkung auf uns Menschen. Denn keiner kann sich Musik entziehen. Was Musik beim Sport und besonders beim Wandern bewirken kann und mit welcher Playlist Du beim MEGAMARSCH durchstarten kannst erfährt Du in diesem Beitrag...

HÖR DICH FIT

Laut Studien wirkt sich angenehme Musik sehr positiv auf das vegetative Nervensystem aus.  So können Stress und Anspannungen abgebaut und sogar Schmerzen gelindert werden. Durch das Hören der richtigen Musik kannst Du Dich entspannt und erholt fühlen. Zudem kann Musik die Leistungsfähigkeit steigern, was gerade beim Sport von Vorteil ist.

DOPINGMITTEL MUSIK

Das Hören von Musik kann in Dir viele Assoziationen auslösen welche dann wiederrum Emotionen auslösen. Diese Emotionen können deinen körperlichen Zustand verändern und im Idealfall sogar verbessern. So kannst Du zum Beispiel während den letzten Kilometern beim MEGAMARSCH ein Lied hören mit dem Du den Zieleinlauf vom vorherigen Megamarsch verbindest. Die Emotion der Freude und Erleichterung weckt dann in dir einen Ansporn es bei diesem Mal auch wieder zu schaffen und so holst Du nochmal die letzten Kräfte aus deinem Körper. Auch Studien belegen nachweißlich, dass Musik die Leistung beim Sport um bis zu 15% steigern kann.

Musik löst Anspannung und nervosität

Bereits vor dem Sport kannst Du Dich mit der passenden Musik darauf vorbereiten. Ruhige und lockere Musik versetzt Dich in einen ausgeglichenen Zustand und kann Nervosität und Anspannungen lösen. Auch Antrieb und Begeisterung für den Sport können durch Musik geweckt werden. So hört die deutsche Fußballnationalmannschaft vor wichtigen Spielen zur Einstimmung immer ein bestimmtes Lied zusammen. Dadurch werden Emotionen geweckt, Anspannungen gelöst und die Vorfreude steigt. Durch Musik kannst Du deine Motivation auch während des Trainings oder dem Megamarsch aufrechterhalten. Denn energiegeladenen Musik wirkt anheizend und hilf Dir auch noch bis zum Schluss durchzuhalten.

Ablenkung durch Musik

Musik verringert beim Sport das körperliche Belastungsempfinden. Denn die Musik überdeckt die Erschöpfungssignale des Körpers wie zum Beispiel schweres Atmen. Daher werden diese Signale vom Körper nur leicht bis gar nicht wahrgenommen. Jedoch ist es gerade bei Extremsportarten wie dem MEGAMARSCH wichtig diese Signale dennoch früh zu erkennen. Denn die Gefahr ist groß eine etwaige Überanstrengung nicht rechtzeitig zu wahrzunehmen und Verletzungen zu riskieren.  

Erstelle deine eigene Playlist

DIE eine Playlist gibt es natürlich nicht. Doch gerade für den Sport ist es wichtig deine Playlist nach ein paar Kriterien aufzubauen. Verwende am besten immer Songs die Du schon kennst. Im Idealfall besteht deine Playlist aus Songs mit denen Du positive Emotionen oder Erfolge verknüpfst. Auch der Rhythmus der Musik sollte zu deinem Wander-Tempo passen. Bei zu schneller Musik kann es sein, dass auch Dein Tempo zu schnell ist. Dadurch verausgabst Du Dich nur unnötig und raubst dir wertvolle Kraft. Langsame Musik kann Dich hingegen ausbremsen und macht dich langsamer als Du eigentlich sein willst. Auch die Auswahl der richtigen Reihenfolge der Musiktitel spielt eine wichtige Rolle. Starte immer mit etwas langsamerer und ruhiger Musik. So kannst Du dich nämlich noch vor dem Start etwas entspannen und in die Situation hineinfinden.

 

Nach einigen ruhigeren Titeln kann es dann langsam zum Start gehen. Wer die Atmosphäre am Start besonders gut einfangen möchte verzichtet zum Start auf Musik. Denn der Start mit über 1000 Teilnehmern ist ein ganz besonderes Erlebnis.

Nach dem Start kann es mit deiner Lieblingsmusik weitergehen. Die gibt dir den ersten Kick und Du kannst voller Motivation und Energie in den MEGAMARSCH starten. Die folgenden Titel sollten weiter voller Power sein. Hebe dir aber ein paar richtigen Energie Booster und Anheizer für den Schluss auf, denn da wirst Du sie sicherlich brauchen können. Zwischendurch kannst Du immer mal wieder klein Power Pausen einlegen und etwas ruhigere Musik hören. Höre in dieser Zeit vermehrt auf deinen Körper und Erschöpfungsanzeichen. Mach mal eine Pause und versuche Dich etwas mit ruhiger Musik zu entspannen. Nach der Pause kann es dann auch schon wieder voller Power und neuer Energie weitergehen. Diese Ruhe-Power-Ruhe Intervalle kannst Du natürlich ganz individuelle nach deinem Geschmack oder an dein Training anpassen. Das Verhältnis von Power und Ruhe sollte etwa bei 80:20 liegen.

 

Auch Strecken ohne Musikbegleitung sind zu empfehlen, da Du so auch die Natur nochmal ganz anders wahrnimmst und außerdem macht die Natur auch tolle Musik, die man im Alltag viel zu selten wahrnimmt.

 

Suche dir für die letzten Kilometer einen Song aus, der Dich richtig motivieren kann, und der Dich nochmal richtig pushen kann. Während den letzten Metern vor dem Ziel lohnt es sich auch wieder die Atmosphäre zu genießen und dem Applaus der Zuschauer und der wartenden Finisher ganz ohne Musik im Ohr entgegenzulaufen.

Die offizielle Megamarsch Playlist

Wenn Du jetzt keine Lust hast Dir eine eigenen Megamarsch Playlist zusammenzustellen haben wir für Dich die offizielle Megamasrch Playlist schoneimal vorab erstellt. Hör doch mal rein :) 

Generell ist es gut wenn Du deine Playlist nicht das erste Mal während des MEGAMARSCH testest. Höre diese auch schon während des Trainings und der Vorbereitung oder auch einfach nur als Einstimmung zuhause. 

Welcher Musiktitel gibt Dir die Power für die letzten Kilometer? Und welcher Song fehlt noch auf unserer Megamarsch Playlist? Wir freuen uns auf eure Kommentare

Kommentar schreiben

Kommentare: 0