Die optimale Ernährung für Deinen MEGAMARSCH

Sicherlich hast Du Dich auch schon gefragt, wie Du Dich in Sachen Ernährung am besten auf den anstehenden MEGAMARSCH vorbereitest. Mit diesem Artikel möchten wir dir einen kleinen Einblick geben welche Lebensmittel Dich auf deinem Weg ins Ziel unterstützen und welche Lebensmittel Du lieber meiden solltest...

 

Wichtig ist, dass Du deine Ernährung nicht erst am Tag des Megamarsches anpasst. Beginne damit im Idealfall schon ein paar Tage zuvor oder zumindest am Tag vor dem Marsch.  Eine komplette Ernährungsumstellung sollte immer langsam und Schritt für Schritt geschehen und nicht von heute auf morgen.

Der Tag vor dem MEGAMARSCH

Am Tag vor dem Megamarsch, ernährst Du Dich am besten durch kohlenhydratreiche Kost. Kohlenhydrate liefern dir nämlich viel Energie, die Du zum wandern benötigst. Kohlenhydrate werden als Glykogen in den Muskeln und in der Leber gespeichert und sind somit für den Körper leicht zugänglich und verwertbar.

 

Lebensmittel, die viele Kohlenhydrate enthalten sind z.B. Teigwaren wie Nudeln und Reis, aber auch Kartoffeln und Haferflocken.

Insgesamt solltest Du darauf achten keine Lebensmittel zu Dir zu nehmen, die zu Blähungen führen könnten oder schwer verdaulich sind. Außerdem kannst Du viel Gemüse und Eiweiß essen. Zum Beispiel in Form von Ei oder Fisch.

Am Tag vor dem Marsch solltest Du auch viel Flüssigkeit zu dir nehmen. Versuche mindestens  3-4 Liter zu trinken und verzichte auf Alkohol.

Am Tag des MEGAMARSCH

Wichtig ist, dass Du nicht hungrig beim Megamarsch startest. Während des MEGAMARSCH wirst Du viele Kalorien verbrauchen, denn der Energieverbrauch beim wandern liegt in der Stunde bei ca. 400 bis 600 Kalorien. Also hast Du bei 10 Stunden wandern bereits 5.000 Kalorien verbrannt. Deswegen kannst Du auch vor dem Megamarsch noch einiges an Kohlenhydraten zu dir nehmen. Starte zum Beispiel den Tag mit einem ausgewogenen Frühstück mit Vollkornbrötchen, Ei und etwas frischem Obst. Am Mittag kannst Du dann Reis mit Gemüse und Fleisch oder Fisch essen. Eiweiß ist ein wichtiger Energielieferant und macht dich fit für den anstehenden Marsch. Esse lieber leicht verdauliche Kost und nicht zu fettige Speisen. Diese machen deinen Körper nämlich nur träge. Zwischendurch kannst Du auch noch etwas fettarmen Joghurt essen. Versuche allerdings weißen Zucker zu vermeiden. Fange schon am Morgen des Megamarsch an viel zu trinken. Du kannst zum Beispiel magnesiumreiches Mineralwasser trinken, oder Fruchtsaftschorlen. Um deinen Magen etwas zu schonen und dich nicht aufgebläht zu fühlen, trinkst Du am besten nur stilles Wasser, also ohne Kohlensäure.

 

Während dem MEGAMARSCH

Wenn Du gut gestärkt zum MEGAMARSCH gestartet bist, solltest Du immer wieder kleinere Snacks zu dir nehmen. Große Mahlzeiten machen dich nur müde und schlapp. Durch kleinere Zwischenmahlzeiten, wie Trockenfrüchte, frisches Obst, warmen Brühen oder Nussriegel (z.B. die leckeren Riegel von Foodloose, die du beim MEGAMARSCH Hamburg probieren kannst), kannst Du deinem Körper wieder neue Energie zuführen und hast trotzdem keinen überfüllten Magen. Zwischendurch kannst Du auch immer wieder zu Traubenzucker greifen, das kurbelt deine Energie nochmal zusätzlich an.

Trinke während des Megamarsches ausreichend Wasser. Alle 30 Minuten ein paar Schlucke trinken ist sinnvoll, denn dein Körper schwitzt während dem Wandern mehr Flüssigkeit aus, als Du denkst. Neben Wasser kannst Du auch Saftschorlen trinken um ein bisschen Abwechslung zu haben. Kaffee oder schwarzer Tee  wirken eher austrocknend und sollten wenn überhaupt nur als zusätzliche Flüssigkeitszufuhr genutzt werden, oder an einer Verpflegungsstation, um ein wenig „Wachmacher“ zu tanken. 

©foodloose

Der Tag nach dem MEGAMARSCH

Den Tag nach dem MEGAMARSCH solltest Du so weit es geht zur Regeneration nutzen. Denn nach so einer Belastung solltest Du deinem Körper erst einmal etwas Ruhe gönnen. Dein Flüssigkeits- und Mineralstoffverlust solltest Du an diesem Tag wieder ausgleichen. Natürlich stehen auch hier wieder Kohlenhydrate an erster Stelle. Diese sollten aber auch wieder leicht verdaulich sein. Iss zum Beispiel Milchreis mit Obst, Joghurt oder Gemüse mit Reis. Darüber hinaus solltest Du deinen Vitamin -C und Eisen Speicher auffüllen. Das kannst Du durch Zitrusfrüchte , Kresse und Nüssen tun.  Lass es dir an diesem Tag ruhig gut gehen und höre darauf was dein Körper braucht.

Ein Fußbad oder Entspannungsübungen können dir zusätzlich beim regenerieren helfen.

Diese Ernährungstipps sind nur Beispiele. Du musst selbst entscheiden was für Dich das Beste ist und mit welchen Lebensmitteln, Snacks oder Getränken Du Dich am wohlsten fühlst. Achte immer auf deinen Körper und höre auf seine Signale. 

Vielleicht hast Du ja schon deine für dich passende Ernährung gefunden oder hast dich noch gar nicht mit dem Thema beschäftigt. Vielleicht hast Du Tipps zum Thema Ernährung beim Megamarsch für die anderen Teilnehmer ? Dann lass es uns gerne in den Kommentaren wissen...

Wir freuen uns auf Deine Tipps!

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Michaela (Montag, 03 April 2017 19:40)

    Guter Artikel. Zwei Ergänzungen habe ich noch: Traubenzucker hilft nur wenige Minuten, danach kommt der Einbruch. Und: nicht die Salze vergessen. Wer Schweiß nur mit Wasser ausgleicht bekommt es gerne mal mit kämpfen zu tun.

  • #2

    Fred (Montag, 03 April 2017 22:33)

    Hallo,
    Ich ernähre mich nach Lowcarb. Werde auch so das Rennen starten und durchziehen. Habe schon vieles versucht aber damit kommt mein Körper am besten klar und habe auch keinen Leistungseinbruch. Aber jeder Körper ist anders. Deswegen kann ich nur von mir sprechen. Bin fit und freue mich auf diese Herausforderung ��

  • #3

    Pia (Freitag, 28 April 2017 11:43)

    Liebe Leute,
    das Wörtchen "während" braucht dringend den Genitiv. "Während des Megamarschs" und "während des Wanderns" klingt doch viel hübscher. Ansonsten finde ich die Idee klasse. Leider habe ich in meinem Freundeskreis noch keine Verrückten gefunden, die das mit mir machen würden. Aber ich suche weiter. Schöne Grüße